Pressemitteilungen

2021

  • Bonn, 28. Oktober 2021

    FEI schreibt Ideenwettbewerb TROPHELIA Deutschland 2022 aus: Studierenden-Teams entwickeln Ideen für Lebensmittel mit ökologischem Mehrwert

    FEI schreibt Ideenwettbewerb TROPHELIA Deutschland 2022 aus: Studierenden-Teams entwickeln Ideen für Lebensmittel mit ökologischem Mehrwert
    Beim Ideenwettbewerb TROPHELIA Deutschland werden seit 2010 die besten Ideen für innovative Lebensmittelprodukte gesucht, die auch in ökologischer Hinsicht überzeugen. Teilnehmen können Studentinnen und Studenten der Lebensmittelwissenschaften sowie von angrenzenden Disziplinen. Im Team entwickeln sie Ideen für nachhaltig produzierte Food-Innovationen. Anmeldungen von Teams nimmt der FEI gern bis zum 13. Dezember 2021 entgegen!
    Zur Ausschreibung von TROPHELIA 2022
    Direkt zum Online-Anmeldeformular für TROPHELIA 2022
    Mehr
  • Bonn, 15. September 2021

    Zweifach ausgezeichnete Gemeinschaftsforschung! Dr. Karin Sebald und Dr. Johannes Schäfer erhalten beide den Friedrich-Meuser-Forschungspreis 2021

    Zweifach ausgezeichnete Gemeinschaftsforschung! Dr. Karin Sebald und Dr. Johannes Schäfer erhalten beide den Friedrich-Meuser-Forschungspreis 2021
    Neue Lösungsansätze für ein altes, wirtschaftlich wie ökologisch hochrelevantes Problem der Milchverarbeitung zu erforschen – das war das Anliegen von Dr. Karin Sebald und Dr. Johannes Schäfer. Im Rahmen eines über den Forschungskreis der Ernährungsindustrie (FEI) geförderten Projekts der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) erarbeiteten sie gemeinsam und interdisziplinär das sauermolkefreie Processing nicht-bitterer Milchprodukte. Mit großem Erfolg!
    Erstmalig wurde der Preis 2021 daher zweifach vergeben: Für ihre herausragenden Dissertationen wurden die Lebensmittelchemikerin und der Lebensmitteltechnologe am 9. September mit dem Friedrich‐Meuser‐Forschungspreis 2021 ausgezeichnet. Mehr
  • Bonn, 4. August 2021

    Zwei herausragende Dissertationen im Rahmen der Industriellen Gemeinschaftsforschung: Web-Vortrag von Dr. Johannes Schäfer und Dr. Karin Sebald anlässlich der Verleihung des Friedrich-Meuser-Forschungspreises 2021 am 9. September

    Zwei herausragende Dissertationen im Rahmen der Industriellen Gemeinschaftsforschung: Web-Vortrag von Dr. Johannes Schäfer und Dr. Karin Sebald anlässlich der Verleihung des Friedrich-Meuser-Forschungspreises 2021 am 9. September
    Mit dem Friedrich‐Meuser‐Forschungspreis zeichnet der Forschungskreis der Ernährungsindustrie (FEI) einmal jährlich die beste Dissertation aus, die im Rahmen eines über den FEI geförderten Projekts der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) entstanden ist. Erstmalig wird der Preis in diesem Jahr zweifach vergeben: An Dr. Johannes Schäfer und Dr. Karin Sebald in Anerkennung ihrer besonderen wissenschaftlichen Leistungen im Rahmen ihrer Dissertationen.
    Anlässlich der virtuellen Preisverleihung am 9. September 2021 um 11 Uhr werden der Lebensmitteltechnologe und die Lebensmittelchemikerin gemeinsam einen Tandem-Vortrag halten, in dem sie ihre Arbeiten vorstellen: "Produktionsprozesse optimieren und Lebensmittelressourcen schonen dank IGF: Sauermolkefreies Herstellen von nicht-bitteren Frischkäse-Produkten aus konzentrierter Milch" lautet der Titel des Web-Vortrags, vor dem der FEI-Vorsitzende Dr. Götz Kröner eine kurze Laudatio halten wird. Mehr
  • Bonn, 25. Juni 2021

    Food-Innovation-Wettbewerb TROPHELIA Deutschland 2021: Fünf Studentinnen der TU Berlin gewinnen mit "Tresties" und treten beim europäischen Finale an

    Food-Innovation-Wettbewerb TROPHELIA Deutschland 2021: Fünf Studentinnen der TU Berlin gewinnen mit "Tresties" und treten beim europäischen Finale an
    Mit der Produktidee "Tresties" gewinnt ein fünfköpfiges Team von Studentinnen der Technischen Universität Berlin den diesjährigen TROPHELIA-Wettbewerb. Der Ideenwettbewerb richtet sich an Studentinnen und Studenten der Lebensmittelwissenschaften und wurde zum zwölften Mal durch den FEI ausgerichtet.
    Als eine "bessere Praline" bezeichnet das Erfinderinnen-Team seine "Tresties". Denn sie stillen nicht nur den Appetit nach Süßem, sondern versorgen "Tresties"-Fans auch mit wertvollen Inhaltsstoffen. Zugleich wird ungenutzter Trester ideal verwendet: Pflanzenfasern aus Obsttrester, die bei der Herstellung von Säften und Konfitüren anfallen, dienen als Grundrohstoff für die Hülle der "Tresties".
    Zu allen Produktideen & zum Video-Trailer
    Mehr
  • Berlin/Bonn, 29. März 2021

    Transfette in Lebensmitteln sind Geschichte

    Transfette in Lebensmitteln sind Geschichte
    Neuer Grenzwert schützt Gesundheit und macht Kennzeichnung der Härtung von Ölen und Fetten überflüssig. OVID fordert zugunsten gesünderer Fette den Entfall der Härtungskennzeichnung.
    Ab 2. April 2021 gilt in der Europäischen Union ein neuer Grenzwert für industrielle trans-Fettsäuren (TFA) in Höhe von zwei Prozent. Damit folgt die EU den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Transfette bis 2023 weitgehend aus Lebensmitteln verbannen will. Die ölsaatenverarbeitende Industrie begrüßt den Grenzwert und wirbt für einen Neuanfang in Debatten um Transfette in Lebensmitteln.
    Mehr
  • Bonn, 16. Februar 2021

    Herausragende Dissertationen im Rahmen der Industriellen Gemeinschaftsforschung gesucht: FEI schreibt Friedrich-Meuser-Forschungspreis 2021 aus

    Herausragende Dissertationen im Rahmen der Industriellen Gemeinschaftsforschung gesucht: FEI schreibt Friedrich-Meuser-Forschungspreis 2021 aus
    Mit dem Friedrich‐Meuser‐Forschungspreis zeichnet der FEI einmal jährlich die beste Dissertation aus, die im Rahmen eines über den FEI geförderten Projekts der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) entstanden ist. Der FEI hat nun die Ausschreibung für 2021 veröffentlicht: Einreichungen sind bis zum 30. April 2021 (10 Uhr) per E‐Mail willkommen. Neben der Dissertationsschrift werden lediglich eine einseitige Zusammenfassung sowie ein Lebenslauf erwartet.
    So vielfältig wie das Spektrum der vom FEI koordinierten IGF-Projekte ist, so können es auch die eingereichten Arbeiten sein – die Forschungsarbeiten sind thematisch nicht eingegrenzt. Die Bewertung und Auswahl der Dissertationsschriften erfolgt aufgrund ihrer wissenschaftlichen Exzellenz, ihres Innovationspotential und ihrer wirtschaftlichen Anwendungsrelevanz. Mehr
  • 11. Februar 2021

    Vom Nischenprodukt zum Zukunftstrend dank Industrieller Gemeinschaftsforschung (IGF): Forschungsteam verbessert Schlüsseltechnologie für die Herstellung pflanzenbasierter Alternativen zu Fleischprodukten

    Vom Nischenprodukt zum Zukunftstrend dank Industrieller Gemeinschaftsforschung (IGF): 
Forschungsteam verbessert Schlüsseltechnologie für die Herstellung pflanzenbasierter Alternativen zu Fleischprodukten
    Noch vor einigen Jahren fristeten Tofu-Wiener, Erbsen-Patties oder Soja-Schnitzel ein Nischendasein. Inzwischen sind sie im Kühlschrank vieler Menschen angekommen: Im ersten Quartal 2020 stieg der Absatz auf rund 20.000 Tonnen, das entspricht einem Anstieg um 37 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Ethische, gesundheitliche und ökologische Gründe sprechen für viele Verbraucherinnen und Verbraucher für den Konsum der pflanzenbasierten Alternativen zum Fleisch. Doch der Veggie-Boom konnte erst an Fahrt aufnehmen, seitdem die Qualität stimmt und die Produkte nicht mehr etwas versprechen, was sie nicht halten können – vor allem die Strukur und die Konsistenz vieler Produkte war bis vor wenigen Jahren nicht wirklich überzeugend: Der typische Biss der fleischbasierten Vorbilder fehlte.
    Dies zu ändern, war das Ziel eines IGF-Projektes des FEI, an dem drei Wissenschaftlerteams der TU Berlin, des Deutschen Instituts für Lebensmitteltechnik und des KIT zusammen geforscht haben. Mit großem Erfolg! Mehr
  • 9. Februar 2021

    Digitalisierung in der Lebensmittelproduktion – Chancen und neue Forschungsansätze: FEI bietet beim ersten digitalen Kooperationsforum am 20. und 27. April 2021 zwölf spannende Vorträge mit anschließender Diskussion an

    Digitalisierung in der Lebensmittelproduktion – Chancen und neue Forschungsansätze: FEI bietet beim ersten digitalen Kooperationsforum am 20. und 27. April 2021 zwölf spannende Vorträge mit anschließender Diskussion an
    Interessierte in Unternehmen, Start-Ups, Verbänden und Forschungseinrichtungen lädt der FEI zu seinem ersten digitalen Kooperationsforum ein: Die Web-Konferenz bietet einen guten Überblick über die Potentiale des digitalen Wandels für die Branche – und hat zum Ziel, Impulse für neue Projekte der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) zu geben. Denn es besteht ein hoher Bedarf an anwendungsnaher Forschung, besonders für kleine und mittelständische Unternehmen – damit nicht nur die Big Player von Big Data profitieren können.
    Teil 1 der Veranstaltung findet am 20. April, Teil 2 am 27. April 2021 statt, jeweils von 09:00 - 12:30 Uhr. Mehr
  • 9. Februar 2021

    Vortragsreihe "FEI-Highlights 2021": Web-Vorträge zu erfolgreichen IGF-Projekten des FEI am 23. Februar und 18. März

    Vortragsreihe "FEI-Highlights 2021": Web-Vorträge zu erfolgreichen IGF-Projekten des FEI am 23. Februar und 18. März
    Nach einem erfolgreichen Auftakt der Vortragsreihe "FEI-Highlights" im Herbst 2020 geht es nun weiter mit den Web-Vorträgen FEI:
    "Mehr Mineralstoffe und Spurenelemente, weniger Schwermetalle: Optimierte Verarbeitung von Fruchtsäften, Nektaren und Smoothies dank IGF" lautet der Titel des ersten Web-Vortrags mit anschließender Diskussionsrunde von Prof. Dr. Bianca May von der Hochschule Geisenheim am 23. Februar 2021.
    Beim zweiten Web-Vortrag aus der Reihe präsentiert Dr. Nino Terjung vom Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik (DIL) am 18. März 2021 seine Erkenntnisse zum Thema "Vegane Vielfalt mit IGF: Stoffliche und verfahrenstechnische Konzeption pflanzenbasierter Alternativen mit Brühwurst- und Rohwurstcharakter". Mehr