TROPHELIA Deutschland 2021: Sieben Teams von sechs Hochschulen präsentieren Ideen für die nächsten Food-Start-ups

TROPHELIA Deutschland
Bei der zwölften Runde von TROPHELIA Deutschland hatten sich bis Ende letzten Jahres 13 Studierenden-Teams angemeldet, um Ideen für innovative Lebensmittelprodukte mit einem ökologischen Benefit zu entwickeln.
Elf von 13 Teams haben bis Mitte Januar ihre Dossiers eingereicht, in denen sie ihre Ideen näher beschrieben haben. Alle Dossiers hat die diesjährige TROPHELIA-Jury nun gelesen und bewertet – und erstmalig sieben (statt sechs) Favoriten-Teams ausgewählt:
  • Team "Bratwurst-Pro" von der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe
  • Team "dipBAR" vom Karlsruher Institut für Technologie
  • Team "Flaxsun" von der Technischen Universität Dresden
  • Team "Retter-Kräcker" von der Universität Hohenheim
  • Team "Saucy" von der Hochschule Bremerhaven
  • Team "TreGo" von der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe
  • Team "Tresties" von der Technischen Universität Berlin
Warum sieben Teams? Da es zwei Teams auf einem vorläufigen Platz 6 mit exakt gleichem Punktestand gab!

Die sieben Teams werden nun beim Finale am 22. Juni 2021 ihre Produktideen der TROPHELIA-Jury vorstellen – ob bei einer Online- oder Präsenz-Veranstaltung, ist noch offen. Noch besteht die Hoffnung, dass wir eine Präsenz-Veranstaltung durchführen können; die Entscheidung wird Mitte Mai getroffen.

Zurück zur Übersicht