TROPHELIA Deutschland

TROPHELIA Deutschland
Vergrößern BildHerunterladen
Mit dem Ideenwettbewerb TROPHELIA Deutschland fördert der FEI den studentischen Nachwuchs an Hochschulen in ganz Deutschland. Gesucht werden die besten Ideen für innovative Lebensmittelprodukte, die auch mit einem ökologischen Benefit überzeugen. Teilnehmen können Teams von Studentinnen und Studenten der Lebensmittelwissenschaften sowie von angrenzenden Disziplinen. Nach Einreichung und Bewertung eines Produktdossiers durch eine Jury werden die sechs besten Teams zum Finale nach Bonn eingeladen: Dort präsentieren sie ihre köstlichen Ergebnisse aus vielen Wochen Engagement und Einsatz abseits des Hörsaals.
TROPHELIA Deutschland wird seit 2010 jährlich vom Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI) ausgeschrieben und ist der nationale Vorentscheid des europäischen Wettbewerbs ECOTROPHELIA.

TROPHELIA auf Facebook: www.facebook.com/trophelia


  • TROPHELIA 2018: 15 Teams haben sich angemeldet! TROPHELIA 2018: 15 Teams haben sich angemeldet!
    TROPHELIA Deutschland findet 2018 zum neunten Mal statt. Gesucht werden die besten Ideen für innovative Lebensmittelprodukte, die auch mit einem ökologischen Benefit überzeugen. Diese werden beim Finale am 24. April 2018 – zeitgleich zum FEI-Kooperationsforum – einer Jury vorgestellt.
    Bis zum 8. Dezember haben sich insgesamt 15 studentische Teams von 9 Hochschulen für TROPHELIA 2018 angemeldet.
  • TROPHELIA Deutschland 2017: KIT-Team gewinnt zweifach mit "Mixcuit"

    Bite. Stir. Enjoy. So lautet der Slogan von "Mixcuit", einer raffinierten 3-in-1-Lösung: Mit dem schmackhaften "Rührkeks" werden Plastikrührstäbchen und Zuckertütchen ersetzt, so dass jede Menge Müll vermieden wird.
    Mit der Produktidee "Mixcuit" hat ein Team des Karlsruher Instituts für Technologie den ersten Platz beim Ideenwettbewerb TROPHELIA Deutschland 2017 gewonnen. Das Team sicherte sich ebenfalls den Sonderpreis für die innovativste Produktidee, bei der schon der Name vielversprechend ist: Aus "mix" (deutsch: rühren) und "biscuit" (deutsch: Keks) wird "Mixcuit", ein "Rührkeks", der es in sich hat...
    Platz 2 ging ebenfalls an ein weiteres KIT-Team, über Platz 3 freute sich ein Team der Hochschule Fulda.

    Ein Rückblick auf TROPHELIA 2017

  • TROPHELIA Deutschland 2016: KIT-Team gewinnt doppelt mit "eatapple"!

    More taste, less waste: "eatapple", der essbare Trinkhalm auf Basis von Apfeltrester.
    Ein Team des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) hat sich mit der Produktidee "eatapple", einem essbaren Trinkhalm, den ersten Platz beim Ideenwettbewerb TROPHELIA Deutschland 2016 und zugleich den Sonderpreis für die innovativste Produktidee gesichert.
    Über Platz 2 freute sich ein Team der TU München, Platz 3 ging an ein Team der Hochschule Geisenheim.

    Ein Rückblick auf TROPHELIA 2016.

  • TROPHELIA Deutschland 2015: Duo der Hochschule Anhalt gewinnt!
    Das Gewinnerprodukt: "Silk Tofu", das Dessert-To-Go mit vietnamesischen Wurzeln.
    Mit der Produktidee "Silk Tofu" hat ein Studenten-Duo der Hochschule Anhalt den ersten Platz bei TROPHELIA Deutschland 2015 gewonnen.
    Das Gewinnerteam hat Deutschland auch beim Finale im europäischen ECOTROPHELIA-Wettbewerb vertreten, das am 5. und 6. Oktober 2015 im Rahmen der EXPO in Mailand stattfand.

    Ein Rückblick auf TROPHELIA 2015.

  • TROPHELIA Deutschland 2014: "Droptail" gewinnt Innovationspreis in Paris
    Gold für "Droptail" - der Cocktail mit dem ganz besonderem Clou!
    Beim Studenten-Ideenwettbewerb TROPHELIA Deutschland 2014 sicherte sich das Team der Hochschule Ostwestfalen-Lippe mit seiner Idee "Droptail" Platz 1. Das gefrorene Cocktailkonzentrat ermöglicht die Ruck-Zuck-Zubereitung eines Cocktails mit Likördrops. "Droptail" hat beim Finale im europäischen ECOTROPHELIA-Wettbewerb in Paris den Innovationspreis gewonnen!

    Ein Rückblick auf TROPHELIA 2014.

  • TROPHELIA Deutschland 2013: "BBQuchen" sichert sich Platz 1
    So sieht "BBQuchen", die süße Grillwurst, aus!
    Zwei Studenten der Universität Hohenheim haben den Ideenwettbewerb TROPHELIA Deutschland 2013 gewonnen: Felix Walz und Georg Lenz sicherten sich mit "BBQuchen" Platz 1! Das gluten- und laktosefreie Grill-Dessert aus Nüssen, Eiern, Zucker und wahlweise geriebenen Früchten oder geriebenem Gemüse überzeugte die Jury nicht nur geschmacklich.

    Ein Rückblick auf TROPHELIA 2013.

  • TROPHELIA Deutschland 2012: "Cruemel" gewinnt
    So sieht "Cruemel" aus!
    Nachdem die Berliner Studenten der Lebensmitteltechnologie den deutschen Vorentscheid, TROPHELIA Deutschland, im April in Bonn gewonnen hatten, waren sie am 21./22. Oktober nach Paris gereist, um dort "Cruemel" zu präsentieren. Die 22-köpfige Jury setzte das deutsche Team auf Platz 2; insgesamt hatten 15 Teams aus ganz Europa teilgenommen.

    Ein Rückblick auf TROPHELIA 2012.

  • TROPHELIA Deutschland 2011: "And the winner is....ZWIEBISS"
    Goldmedaille für "ZwieBiss"!
    Bei dem Studenten-Ideenwettbewerb TROPHELIA Deutschland 2011 sicherten sich Katharina Borg und Noreen Sichla von der Hochschule Anhalt mit ihrer Produktidee "ZwieBiss" Platz 1. Der runde Mini-Zwieback mit Geschmackskern überzeugte aufgrund seines innovativen Charakters und seiner ökologischen Besonderheiten die Jury.

    Ein Rückblick auf TROPHELIA 2011.


  • TROPHELIA 2010: "Mr. Chocolate" räumt zweimal Gold ab

    So sehen Sieger aus!
    In 2010 hat ein deutsches Team der Technischen Universität Berlin mit "Mr. Chocolate" den "European Student Award for Food Innovation" TROPHELIA Europe 2010 gewonnen. Nachdem die Berliner Studenten mit ihrer innovativen Backmischung bereits beim nationalen Vorentscheid TROPHELIA Deutschlandüberzeugen konnten, gelang ihnen dies auch in Paris.

    Ein Rückblick auf TROPHELIA 2010.