Logo Ausgabe 10/2020
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir freuen uns, Ihnen die monatliche Ausgabe von "FEI-Aktuell" vorstellen zu können. In der Oktober-Ausgabe 2020 finden Sie folgende Themen:
Projekt des Monats Oktober 2020: Black Box der Kaffeeextraktion wird geöffnet! Forschungsteam entwickelt Modell zur Optimierung der Kaffeezubereitung
FEI-Projektbörse: Neue IGF-Projektideen anbieten – Partner aus der Industrie finden
Ausgezeichneter Nachwuchswissenschaftler: Friedrich-Meuser-Forschungspreis 2020 für Dr. Hans-Jürgen Heidebrecht – jetzt anmelden zum Web-Vortrag am 15. Oktober
Innovationsmotor IGF: Neue Forschungsanträge bis 20. November 2020 einreichen!
Vortragsreihe "FEI-Highlights 2020": Web-Vortrag von Prof. Dr. Katharina Scherf – Aufzeichnung des Live-Streams veröffentlicht
Food-Innovation-Wettbewerb TROPHELIA 2020: Studierenden-Team der TU Berlin qualifiziert sich mit "Insectastic" für den europäischen ECOTROPHELIA-Wettbewerb
Ausgezeichnete Wissenschaftlerin: AGFD Fellow Award 2020 für Prof. Dr. Veronika Somoza
IGF – Sprungbrett in die Wirtschaft: Dr. Valerie Pietsch
Online-Veranstaltung der AiF: Verleihung des Otto-von-Guericke-Preises am 28. Oktober 2020
Online-Veranstaltung des VGMS: Quo Vadis Lebensmittelwirtschaft? – Wissenschaftliches Symposium am 17. November 2020
Zahl des Monats Oktober 2020: 599 Follower der LinkedIn-Seite des FEI
Projekt des Monats Oktober 2020
Black Box der Kaffeeextraktion wird geöffnet! Forschungsteam entwickelt Modell zur Optimierung der Kaffeezubereitung

Viele Verbraucherinnen und Verbraucher starten ihren Tag mit einem klassischen Trennverfahren der Lebensmitteltechnologie: Mit einer Extraktion, in diesem Fall von Kaffee. Mit heißem Wasser, dem Extraktionsmittel, werden dabei Aroma- und Geschmacksstoffe aus dem gemahlenen Kaffee herausgelöst. Das Wasser mit den extrahierten Stoffen – das Kaffeegetränk – ist das Ergebnis dieser Kaffeeextraktion. Doch die genauen Vorgänge bei der maschinellen Kaffeeextraktion sind derzeit noch eine Black Box: Herstellern von Kaffeemühlen und Kaffeemaschinen sowie von Röstkaffee fehlt es an geeignetem Prozesswissen, um die vorhandenen Einflussmöglichkeiten gezielt nutzen zu können. Im Ergebnis kann der Kaffee entweder über- oder unterextrahiert sein.
Licht in die Black Box der Kaffeeextraktion bringt nun ein Forschungsteam der TU München sowie des Fraunhofer-IVV in Freising: Ziel des gemeinsamen IGF-Projektes ist es, Zusammenhänge zwischen sensorischen Eindrücken und Steuergrößen beim Brühvorgang zu identifizieren. Auf diesem Wege wird eine gezieltere, dynamische Steuerung der Kaffeeextraktion ermöglicht. Das Vorhaben schließt eine wichtige Lücke in der angewandten Kaffeeforschung.

FEI-Projektbörse
Neue IGF-Projektideen anbieten – Partner aus der Industrie finden

Sie suchen innovative IGF-Projektvorschläge, an denen sich Ihr Unternehmen beteiligen kann?
Oder Sie suchen Unternehmen, die Ihren IGF-Projektvorschlag unterstützen und sich am Projektbegleitenden Ausschuss beteiligen wollen?
Dann nutzen Sie die FEI-Projektböse, in der der FEI Projektvorschläge einstellt, für die noch Beteiligungs- und Unterstützungsinteresse der Industrie gesucht wird.

Ausgezeichneter Nachwuchswissenschaftler
Friedrich-Meuser-Forschungspreis 2020 für Dr. Hans-Jürgen Heidebrecht – jetzt anmelden zum Web-Vortrag am 15. Oktober

Antibiotika sind in der mo­der­nen Medizin un­ver­zichtbar – doch immer mehr Erreger werden gegen die Wirk­stoffe resistent. Im Rahmen mehrerer über den FEI geförderter IGF-Projekte wurde ein Verfahren entwickelt, mit dem spezifische Antikörper aus Milch immunisierter Kühe erzeugt und gewonnen werden, die u.a. bei Antibiotika-Resistenzen eingesetzt werden können.
Der Durchbruch zur Anwendungsreife des innovativen Verfahrens gelang Dr. Hans-Jürgen Heidebrecht bei den Forschungsarbeiten für seine Dissertation, die ebenfalls auf einem IGF-Projekt des FEI beruht: Für seine herausragende Arbeit wird Dr. Hans-Jürgen Heidebrecht von der TU München mit dem Friedrich-Meuser-Forschungspreis 2020 des FEI ausgezeichnet.
Vormerken und jetzt anmelden: Am 15. Oktober 2020 um 11 Uhr wird Heidebrecht im Rahmen eines Web-Vortrags aus der Vortragsreihe "FEI-Highlights 2020" auch über seine Forschungsarbeiten berichten.

Innovationsmotor IGF
Neue Forschungsanträge bis 20. November 2020 einreichen!

Auf 200 Mio. Euro soll laut Regierungsentwurf der Etat 2021 ansteigen, der für die Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) – das Förderprogramm des BMWi für Forschung im Mittelstand – bereitsteht.
Damit sind die Chancen, den Innovationsmotor IGF auch in der mittelständisch geprägten Lebensmittelindustrie weiterlaufen zu lassen, gut: Reichen Sie daher spätestens bis zum 20. November 2020 neue Forschungsanträge beim FEI ein.

Vortragsreihe "FEI-Highlights 2020"
Web-Vortrag von Prof. Dr. Katharina Scherf – Aufzeichnung des Live-Streams veröffentlicht

Der Auftakt zu der Online-Vortragsreihe des FEI ist gelungen: Dem Web-Vortrag von Prof. Dr. Katharina Scherf (KIT) am 10. September 2020 haben 86 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zugehört; auch bei der anschließenden Diskussionsrunde via Video und Chat war die Beteiligung rege.
Ein Mitschnitt des Vortrags sowie die Präsentationsfolien sind nun veröffentlicht: Für deren Einsicht benötigen Sie eine Anmeldung im "FEI-Service" – sobald Sie sich angemeldet haben, werden Links zu dem Mitschnitt und der Präsentation aktiviert. Interessierte wenden sich hierzu bitte an unsere Geschäftsstelle.

Food-Innovation-Wettbewerb TROPHELIA 2020
Studierenden-Team der TU Berlin qualifiziert sich mit "Insectastic" für den europäischen ECOTROPHELIA-Wettbewerb

Corona zum Trotz: Für den Food-Innovation-Wettbewerb TROPHELIA Deutschland, der seit 2010 vom Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI) organisiert wird, konnte trotz Ausfall des Finales ein Gewinner-Team ermittelt werden. Die TROPHELIA-Jury nominierte ein Team der Technischen Universität Berlin, dessen Dossier mit großem Abstand die höchste Punktzahl erreicht hatte – mit seiner Produktidee "Insectastic", der Hackfleisch-Alternative!
Das Team wird am 18. Oktober 2020 Deutschland beim Finale des europäischen Wettbewerbs ECOTROPHELIA vertreten: An der Online-Veranstaltung werden 13 Studierenden-Teams aus ganz Europa teilnehmen.

Ausgezeichnete Wissenschaftlerin
AGFD Fellow Award 2020 für Prof. Dr. Veronika Somoza

Die Agricultural and Food Chemistry Division (AGFD) der American Chemical Society (ACS) hat Prof. Dr. Veronika Somoza mit dem AGFD Fellow Award, Agricultural and Food Chemistry 2020 ausgezeichnet. Der seit 1988 von der ACS vergebene Preis ehrt herausragende wissenschaftliche Beiträge auf dem Gebiet der Agrar- und Lebensmittelchemie.
Somoza, die 2019 das Amt der Direktorin des Leibniz-Instituts für Lebensmittel-Systembiologie an der Technischen Universität München (Leibniz-LSB@TUM) übernommen hat und zugleich eine Professur für Nutritional Systems Biology an der TUM innehält, engagiert sich seit 2011 auch im Wissenschaftlichen Beirat des FEI.

IGF – Sprungbrett in die Wirtschaft
Dr. Valerie Pietsch

In die Projekte der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) bringen erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Expertise ein. Zugleich dienen die IGF-Projekte auch der Förderung des akademischen Nachwuchses: Junge Menschen stecken frische Ideen, Zielstrebigkeit und Know-How in die Gemeinschaftsforschung – um anschließend eine wissenschaftliche Laufbahn einzuschlagen oder ihren Weg in die Wirtschaft zu finden. So wie Dr. Valerie Pietsch.

Online-Veranstaltung der AiF
Verleihung des Otto-von-Guericke-Preises am 28. Oktober 2020

Am 28. Oktober ab 18 Uhr ist es soweit: Die AiF verleiht im Rahmen ihrer Veranstaltung "FORSCHER Mittelstand – Zukunft gemeinsam gestalten" den Otto-von-Guericke-Preis 2020. Mit diesem Preis würdigt die AiF Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF); seit 2013 wird zugleich damit das IGF-Projekt des Jahres gekürt.
Bei der Veranstaltung präsentierten drei Finalisten-Teams ihre nominierten Projekte in einem kurzen Film. Die ersten 150 registrierten Teilnehmenden erhalten per Post eine Überraschungsbox zur Begleitung der Veranstaltung!

Online-Veranstaltung des VGMS
Quo Vadis Lebensmittelwirtschaft? – Wissenschaftliches Symposium am 17. November 2020

Der VGMS lädt Interessierte herzlich zu seinem 13. Wissenschaftlichen Symposium ein, das in diesem Jahr als Online-Konferenz stattfinden wird: am 17. November 2020 von 10:00 - 12:00 Uhr. Mit drei Expertinnen und Experten wird diskutiert werden, wie sich die Ernährung der Zukunft ändern wird und was dies für die Lebensmittelhersteller bedeutet.
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung beim VGMS erforderlich.

Zahl des Monats Oktober 2020
599 Follower der LinkedIn-Seite des FEI

Im Dezember 2017 hat der FEI eine Seite beim Business-Netzwerk LinkedIn eingerichtet – die sich zunehmender Beliebtheit erfreut: Während im Juli 2018 noch 128 Interessierte der Seite folgten, ist die Zahl der Follower bis Ende September 2020 auf 599 Follower gestiegen.
Weitere Interessierte sind herzlich eingeladen, der LinkedIn-Seite des FEI ebenfalls zu folgen.

Herausgeber

Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI)
Godesberger Allee 125
53175 Bonn

Telefon: +49 228 3079699-0
Telefax: +49 228 3079699-9

E-Mail: fei@fei-bonn.de
Internet: www.fei-bonn.de

Vertretungsberechtigt nach Art. 4 Abs. 7 der DSGVO: Dr. Volker Häusser, Geschäftsführer

Redaktion: Daniela Kinkel, PR-Referentin

Eintrag im Vereinsregister Bonn: Registernummer 6278
Datenschutz | Impressum © 2021 FEI