Logo Ausgabe 12/2020
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir freuen uns, Ihnen die monatliche Ausgabe von "FEI-Aktuell" vorstellen zu können und verbinden dies mit guten Wünschen für eine besinnliche Adventszeit sowie schöne Weihnachtsfeiertage – Corona zum Trotze.
In der Dezember-Ausgabe 2020 finden Sie folgende Themen:
Projekt des Monats Dezember 2020: Makelloser Genuss für Auge und Gaumen! Neuer Ansatz zur Minimierung von Fettreif auf Pralinen
Nachwuchsförderung 2021: Ideen für die nächsten Food-Startups entwickeln! FEI schreibt Studierendenwettbewerb TROPHELIA Deutschland 2021 aus
Vortragsreihe "FEI-Highlights 2020" erfolgreich abgeschlossen: Aufzeichnungen der Live-Streams
IGF – Sprungbrett in die Wirtschaft: Dr. Jonas Hilbig
Forschung und Lehre: TU München schreibt vier Professuren im Department Life Science Engineering aus
FEI-Projektbörse: Neue IGF-Projektideen anbieten – Partner aus der Industrie finden
Zahl des Monats Dezember 2020: 271 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nehmen an Web-Vorträgen "FEI-Highlights" teil
Projekt des Monats Dezember 2020
Makelloser Genuss für Auge und Gaumen! Neuer Ansatz zur Minimierung von Fettreif auf Pralinen

Das Auge isst bekanntlich mit – besonders, wenn es um den Genuss von Pralinen geht! Doch mit zunehmender Lagerdauer der köstlichen Kreationen steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich auf der Oberfläche von Pralinen ein weiß-gräulicher Belag bildet. Dieser sogenannte Fettreif ist zwar völlig unbedenklich, sieht jedoch nicht appetitlich aus – und ist ein wesentlicher Grund für Reklamationen von Pralinen und weiteren gefüllten Schokoladenprodukten.
Gezielte Gegenmaßnahmen sind bislang kaum möglich, da die Mechanismen der Ölmigration trotz intensiver Forschung noch nicht umfassend geklärt sind. Ändern soll sich dies mit einem Projekt der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF): Forscherinnen und Forscher in Freising und Dresden untersuchen in dem Vorhaben gemeinsam, inwiefern sich die Fettreifbildung durch den gezielten Einsatz von Milchbestandteilen minimieren lässt, so dass die damit häufig verbundenen Produktrückrufe und Reklamationen reduziert werden können. Die Ergebnisse des Projekts können somit nicht nur Hersteller unterstützen, sondern auch einen Beitrag zu weniger Lebensmittelverschwendung leisten.

Nachwuchsförderung 2021
Ideen für die nächsten Food-Startups entwickeln! FEI schreibt Studierendenwettbewerb TROPHELIA Deutschland 2021 aus

Auf in die nächste Runde! Der Food-Innovation-Wettbewerb TROPHELIA Deutschland, der seit 2010 vom FEI für Studierende von deutschen Hochschulen organisiert wird, wird auch 2021 stattfinden.
Studierenden-Teams, die Ideen für nachhaltig produzierte Food-Innovationen haben, können sich bis zum 16. Dezember 2020 unverbindlich beim FEI anmelden.

Vortragsreihe "FEI-Highlights 2020" erfolgreich abgeschlossen
Aufzeichnungen der Live-Streams

Auf drei erfolgreiche Web-Vorträge im Herbst 2020 blicken wir zurück: Prof. Dr. Katharina Scherf beleuchtete am 10. September in ihrem Vortrag die Ursachen von Weizenunverträglichkeiten als Grundlage für die Herstellung besser verträglicher Backwaren. Am 15. Oktober folgte der Vortrag von Dr. Hans-Jürgen Heidebrecht zur Gewinnung von Antikörpern aus der Kuhmilch. Den Abschlussvortrag hielt Prof. Dr. Eckhard Flöter am 12. November 2020 über das vielversprechende IGF-Projekt "Oleoboost".
Die Aufzeichnungen aller drei Vorträge sowie deren Präsentationsfolien wurden inzwischen veröffentlicht. Für deren Einsicht benötigen Sie eine Anmeldung im FEI-Service. Interessierte, die noch nicht für den FEI-Service registriert sind, wenden sich bitte an unsere Geschäftsstelle.

IGF – Sprungbrett in die Wirtschaft
Dr. Jonas Hilbig

In die Projekte der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) bringen erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Expertise ein. Zugleich dienen die IGF-Projekte auch der Förderung des akademischen Nachwuchses: Junge Menschen stecken frische Ideen, Zielstrebigkeit und Know-How in die Gemeinschaftsforschung – um anschließend eine wissenschaftliche Laufbahn einzuschlagen oder ihren Weg in die Wirtschaft zu finden. So wie Dr. Jonas Hilbig.

Forschung und Lehre
TU München schreibt vier Professuren im Department Life Science Engineering aus

Im Department Life Science Engineering der School of Life Sciences (vormals Wissenschaftszentrum Weihenstephan) der Technischen Universität München sind derzeit vier Professuren im Umfeld der Lebensmittelwissenschaften ausgeschrieben: in »Food Process Engineering« (Bewerbungsfrist 21.12.20), in »Plant-based Texture Engineering« (Bewerbungsfrist 21.12.20), in »Cellular Agriculture« (Bewerbungsfrist 08.01.21) und in »Functional Materials for Food Packaging« (Bewerbungsfrist 10.01.21).

FEI-Projektbörse
Neue IGF-Projektideen anbieten – Partner aus der Industrie finden

Sie suchen innovative IGF-Projektvorschläge, an denen sich Ihr Unternehmen beteiligen kann?
Oder Sie suchen Unternehmen, die Ihren IGF-Projektvorschlag unterstützen und sich am Projektbegleitenden Ausschuss beteiligen wollen?
Dann nutzen Sie die FEI-Projektböse, in der der FEI Projektvorschläge einstellt, für die noch Beteiligungs- und Unterstützungsinteresse der Industrie gesucht wird. Projektvorschläge können jederzeit eingereicht werden!

Zahl des Monats Dezember 2020
271 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nehmen an Web-Vorträgen "FEI-Highlights" teil

Groß war das Interesse an der Vortragsreihe "FEI-Highlights 2020": Insgesamt nahmen 271 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den drei Web-Vorträgen "FEI-Highlights" teil.
Dem ersten Web-Vortrag von Prof. Dr. Katharina Scherf am 10. September haben 86 Wissenschaftsinteressierte zugehört; beim zweiten Web-Vortrag von Dr. Hans-Jürgen Heidebrecht am 15. Oktober waren 73 online dabei. Beim Finale am 12. November – dem Vortrag von Prof. Dr. Eckhard Flöter – hatten sich sogar 112 Zuhörerinnen und Zuhörer zugeschaltet.
Auch die Nachfrage nach den Aufzeichnungen aller drei Vorträge sowie deren Präsentationsfolien ist groß: Vielfach wurden die Vorträge bereits im Nachhinein angeschaut.

Herausgeber

Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI)
Godesberger Allee 125
53175 Bonn

Telefon: +49 228 3079699-0
Telefax: +49 228 3079699-9

E-Mail: fei@fei-bonn.de
Internet: www.fei-bonn.de

Vertretungsberechtigt nach Art. 4 Abs. 7 der DSGVO: Dr. Volker Häusser, Geschäftsführer

Redaktion: Daniela Kinkel, PR-Referentin

Eintrag im Vereinsregister Bonn: Registernummer 6278
Datenschutz | Impressum © 2021 FEI