TROPHELIA 2010: "Mr. Chocolate" räumt zweimal Gold ab

TROPHELIA Europe


"Mr. Chocolate", ein echter Siegertyp!
In 2010 hat ein deutsches Team der Technischen Universität Berlin mit "Mr. Chocolate" den "European Student Award for Food Innovation" TROPHELIA Europe 2010 gewonnen. Nachdem die Berliner Studenten mit ihrer innovativen Backmischung bereits beim nationalen Vorentscheid TROPHELIA Deutschland (siehe unten) überzeugen konnten, gelang ihnen dies auch in Paris: Die 17-köpfige Jury setzte das deutsche Team mit "Mr. Chocolate" auf Platz 1.

Gold für Deutschland! Raphael Naring, Ramona Danz und Gunnar Bosse von der TU Berlin freuen sich über ihren 1. Platz und einen Scheck in Höhe von 8.000 Euro.


Platz 2 ging an das Team aus Italien, das französische Team sicherte sich Platz 3. An dem Wettbewerb, der am 18. Oktober im Rahmen der internationalen Lebensmittelmesse SIAL in Paris stattfand, nahmen insgesamt zehn Teams von Hochschulen aus ganz Europa und Russland teil, die jeweils in nationalen Vorentscheidungen ausgewählt wurden.
TROPHELIA Europe 2010: Teilnehmer und Jury-Mitglieder nach der Preisverleihung

Zur FEI-Pressemitteilung "Wir sind Europameister!" vom 26. Oktober 2010
Press Release TROPHELIA Europe from CIAA/CCI Vaucluse

"Mr. Chocolate" ist eine mit Vollkornmehl und Rapsölpulver hergestellte Backmischung für einen Schokoladenkuchen aus der Tasse. Entwickelt wurde die Produktidee von dem Studententeam "Science Cook" des Fachgebiets Lebensmittelbiotechnologie und -prozesstechnik der Technischen Universität Berlin unter der Leitung von Prof. Dietrich Knorr. Mit dem Convenience-Produkt lässt sich ohne den Zusatz von Eiern oder Butter ein Tassenkuchen in nur drei Minuten in einer Mikrowelle backen. Dies spart 80 Prozent Energie im Vergleich zu einem im Ofen gebackenen Kuchen. Der ökologische Nutzen, das durchdachte Verpackungskonzept und nicht zuletzt der Geschmack überzeugten die Jury von "Mr. Chocolate". Ein deutsches Lebensmittelunternehmen zeigt bereits großes Interesse an der Vermarktung des innovativen Produktes.

Link zur Online-Ausgabe der Tageszeitung "Die Welt" vom 28. Oktober 2010: - "Innovation der Woche" - Schokokuchen in drei Minuten

TROPHELIA Deutschland


Die Qualifizierung für TROPHELIA Europe 2010 erfolgte im Rahmen einer nationalen Vorauswahl, der TROPHELIA Deutschland 2010.
TROPHELIA Deutschland 2010: Teilnehmer, Jury und Gewinner nach der Prämierung


So sehen Sieger aus!
Dabei hatte "Mr. Chocolate" sich durchgesetzt und TROPHELIA Deutschland 2010 gewonnen.
Das Gewinnerteam!

Sechs Produktideen von Studententeams aus ganz Deutschland waren nach einer Vorentscheidung durch die fünfköpfige Jury in die engere Wahl gekommen.
Diese wurden der Jury am 27. April in Bonn präsentiert. Kreativ und engagiert setzten die Teams ihre Ideen in – fast marktreife – Produkte um:

"Elixier 69"

Für "Elixier 69" - das Kultgetränk zum Flirten! - entwickelte ein Team der Hochschule Ostwestfalen-Lippe einen innovativen Prototypen, der der Jury besonders viel Spaß machte - siehe Bild unten!
Kurzpräsentation "Elixier 69"
Poster "Elixier 69"

"Merso"

"Darf's ein bisschen Meer sein?" fragte das Studenteam der Hochschule Ostwestfalen-Lippe die Jury und präsentierte einen innovativen Snack auf Algen-Basis - mit besten Zutaten aus dem Meer.
Kurzpräsentation "Merso"
Poster "Merso"

"Apfelgut"

Einen neuartigen Frische-Riegel für das Kühlregal entwickelte und präsentierte das Team des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Das Besondere an diesem Riegel: der hohe Obstanteil.
Kurzpräsentation "Apfelgut"
Poster "Apfelgut"

"Chilled Grilled Potato"

Die Produktidee einer Grillkartoffelvariante mit einer Käse-Gewürz-Mischung hatte ein Team der Fachhochschule Osnabrück. Das neuartige Grillprodukt zeichnet sich durch eine besonders hohe Convenience-Stufe aus.
Kurzpräsentation "Chilled Grilled Potato"
Poster "Chilled Grilled Potato"
Ein Team bei der Vorbereitung zur Präsentation

"Tomari"

"Tomari" ist die klangvolle Bezeichnung eines rein pflanzlichen Brotaufstrichs auf Getreide-Tomatenbasis. Die Idee zu dem neuartigen Produkt hatte ein Zweierteam von der Technischen Universität Berlin.

"Mr. Chocolate"

Die mit Vollkornmehl und Rapsölpulver hergestellte Backmischung für einen Schokoladenkuchen aus der Mikrowelle wurde entwickelt von dem Studententeam "Science Cook" des Fachgebiets Lebensmittelbiotechnologie und -prozesstechnik der Technischen Universität Berlin.
Poster "Mr. Chocolate"

Dr. Udo Spiegel und Heike Hauerken bei der Verkostung von "Elixier 69"
Alle Produktideen überzeugten die Jury, doch sie musste sich für nur eine Idee entscheiden: Mit nur wenigen Punkten Vorsprung vor dem Flirtgetränk "Elixier 69" sicherte sich "Mr. Chocolate" den ersten Platz. Den dritten Platz teilten sich die Teams mit den Produktideen "Merso" und "Apfelgut". Knapp dahinter lagen die Entwicklerteams von "Tomari" und "Chilled Grilled Potato" mit ihren Produktideen.

Die Jury: Reiner Küster, Heike Hauerken, Dr. Georg Böcker, Frank Ehlers und Dr. Udo Spiegel

Dr. Udo Spiegel, Sprecher der TROPHELIA-Jury, dankte im Rahmen der Prämierung den sechs Teams für ihr hohes Engagement und überreichte den Studenten ihre Urkunden. Das Gewinnerteam durfte einen Scheck im Wert von 1.500 Euro mit nach Berlin nehmen.

Präsentation von Dr. Udo Spiegel zur Prämierung von TROPHELIA Deutschland

Zur FEI-Pressemitteilung "TROPHELIA Deutschland 2010" vom 28. April 2010

- Bitte beachten Sie, dass die Ideen der Studententeams geschützt sind! Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit den in den Kurzpräsentationen genannten Ansprechpartnern in Verbindung. -
Zurück zur Übersicht