Logo Ausgabe 07/2020
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir freuen uns, Ihnen die monatliche Ausgabe von "FEI-Aktuell" vorstellen zu können.

In der Juli-Ausgabe 2020 finden Sie folgende Themen:
Projekt des Monats Juli 2020: Mit Apfel, Aronia, Speierling und Quitte die Zahngesundheit fördern! Forschungsteam untersucht antikariogen wirkende Polyphenole aus Früchten als Grundlage für innovative Getränke
IGF an der Universität Hohenheim: Forschungspolitiker Dr. Stefan Kaufmann informiert sich über IGF-Projekte des FEI
Virtuelle Vortragsreihe des FEI: Web-Vorträge "FEI-Highlights" starten am 10. September 2020
Vierfacher Zugewinn: Kooptierung von Jürgen Ahlers, Prof. Dr. Ulrich Fischer, Christin Haupt und Prof. Dr. Veronika Somoza in den Vorstand und den Wissenschaftlichen Beirat des FEI
Innovationsmotor IGF: FEI-Einreichungstermin für neue Forschungsanträge am 20. November 2020
FEI-Stellenangebot: Verstärkung für den Bereich Sachbearbeitung/Sekretariat (m/w/d) in Vollzeit gesucht
Zahl des Monats Juli 2020: 2.564 Beschäftigte in der Lebensmittelindustrie im F&E-Bereich
Projekt des Monats Juli 2020
Mit Apfel, Aronia, Speierling und Quitte die Zahngesundheit fördern! Forschungsteam untersucht antikariogen wirkende Polyphenole aus Früchten als Grundlage für innovative Getränke

Dass in Früchten jede Menge Gutes steckt, ist bekannt – die in ihnen enthaltenen Vitamine, Mineralstoffe und sekundären Pflanzenstoffe sind ernährungsphysiologisch wertvoll. Fruchtsäfte sind daher sehr beliebt. Doch es steckt noch mehr Potential in Früchten: Bestimmte in ihnen enthaltene Polyphenole zeigen kariesreduzierende Wirkungen, indem sie die Bakterien zurückdrängen und die Plaquebildung hemmen. Inwiefern die kariesreduzierenden Wirkungen tatsächlich in der Lage sind, die kariesfördernden Effekte des enthaltenen Zuckers zu kompensieren, ist noch nicht geklärt. Zudem ist bislang im Rahmen der herkömmlichen Fruchtsaftherstellung die Polyphenolkonzentration im Saft meist relativ gering.
Hier setzt ein IGF-Projekt des FEI an, an dem von einem Team aus Kiel und Geisenheim gemeinsam geforscht wird. Die mit großem Interesse erwarteten Ergebnisse bieten insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen Chancen zur Entwicklung innovativer fruchtsaftbasierter Nischenprodukte mit hohem Umsatz-Potential.

IGF an der Universität Hohenheim
Forschungspolitiker Dr. Stefan Kaufmann informiert sich über IGF-Projekte des FEI

Zwei spannende Stunden mit viel Input waren das: Dr. Stefan Kaufmann, Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Stuttgart und neu ernannter "Mr. Wasserstoff", hat am 23. Juni 2020 das Institut für Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie der Universität Hohenheim in Stuttgart besucht. Dabei informierte er sich umfassend über die Forschungsaktivitäten des zehn Fachgebiete umfassenden Instituts, das als Kompetenzzentrum für Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) für die Lebensmittelwirtschaft fungiert: Davon zeugen allein 23 laufende IGF-Vorhaben, die über den FEI koordiniert werden.
Im Rahmen der Institutsführung zeigte Prof. Jörg Hinrichs auf, dass die IGF das mit Abstand wichtigste Forschungsförderungsprogramm für den Mittelstand und insbesondere für die Lebensmittelindustrie sei.

Virtuelle Vortragsreihe des FEI
Web-Vorträge "FEI-Highlights" starten am 10. September 2020

Nachdem die für den 8.-10. September 2020 geplante FEI-Jahrestagung in Berlin abgesagt wurde, freuen wir uns, dass wir bislang drei Referentinnen und Referenten für jeweils einen einstündigen Web-Vortrag gewinnen konnten: Sie präsentieren online jeweils ein Highlight-Projekt der FEI-Gemeinschaftsforschung.
Los geht's am 10. September 2020 um 11 Uhr mit Prof. Dr. Katharina Scherf: Sie beleuchtet in ihrem Vortrag die Ursachen von Weizenunverträglichkeiten als Grundlage für die Herstellung besser verträglicher Backwaren.
Am 15. Oktober 2020 folgt der Vortrag von Dr. Hans-Jürgen Heidebrecht zur Gewinnung von Antikörpern aus der Kuh. Prof. Dr. Eckhard Flöter referiert am 12. November 2020 über das vielversprechende IGF-Projekt "Oleoboost".
Termine am besten jetzt schon im Kalender vormerken!

Vierfacher Zugewinn
Kooptierung von Jürgen Ahlers, Prof. Dr. Ulrich Fischer, Christin Haupt und Prof. Dr. Veronika Somoza in den Vorstand und den Wissenschaftlichen Beirat des FEI

Zum 1. Juli 2020 hat der FEI frische Expertise für seine wichtigsten Führungsgemien gewonnen: Neu kooptiert in den nun zehnköpfigen Vorstand des FEI wurden Jürgen Ahlers und Christin Haupt. Der den Vorstand beratende und ab sofort zwölf Mitglieder umfassende Wissenschaftliche Beirat des FEI wird mit Prof. Dr. Ulrich Fischer und Prof. Dr. Veronika Somoza bereichert.
Dr. Götz Kröner, Vorsitzender des FEI, freut sich außerordentlich über die vierfache Kooptierung: "Mit Christin Haupt und Jürgen Ahlers gewinnen wir erstklassiges Know-how aus der Praxis der Lebensmittelindustrie, mit Prof. Dr. Veronika Somoza und Prof. Dr. Ulrich Fischer zusätzliche Expertise aus zwei hochspannenden Bereichen der Lebensmittelforschung. Alle vier Persönlichkeiten werden unsere beiden wichtigsten Führungsgremien immens bereichern", so Kröner.

Innovationsmotor IGF
FEI-Einreichungstermin für neue Forschungsanträge am 20. November 2020

Im letzten Jahr umfasste der Etat für die Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) – das Förderprogramm des BMWi für Forschung im Mittelstand – über 180 Mio. Euro.
Weiterhin gut sind die Chancen, den Innovationsmotor IGF auch in der mittelständisch geprägten Lebensmittelindustrie weiterlaufen zu lassen: Reichen Sie daher spätestens bis zum 20. November 2020 neue Projektanträge beim FEI ein.

FEI-Stellenangebot
Verstärkung für den Bereich Sachbearbeitung/Sekretariat (m/w/d) in Vollzeit gesucht

Zur Erweiterung unseres Geschäftsstellenteams in Bonn suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Verstärkung für den Bereich Sachbearbeitung/Sekretariat (m/w/d).
Ihre Zuständigkeiten liegen in der administrativen Betreuung von Forschungsvorhaben der durchführenden Forschungseinrichtungen, einschließlich der finanztechnischen Abwicklung und Überwachung der Projekte sowie der Beratung unserer Ansprechpartner. Des Weiteren gehören die Betreuung unserer ehrenamtlichen Akteure, die Organisation von Gremiensitzungen und Veranstaltungen sowie allgemeine Sekretariatsarbeiten zu Ihren Aufgaben.
Bewerbungsfrist ist der 25. Juli 2020.

Zahl des Monats Juli 2020
2.564 Beschäftigte in der Lebensmittelindustrie im F&E-Bereich

Laut einer Erhebung des Stifterverbands waren 2017 in der deutschen Wirtschaft über 436.000 Forscherinnen und Forscher in den unternehmensinternen Abteilungen für Forschung und Entwicklung (F&E) beschäftigt. Darunter entfielen 2.564 Beschäftigte auf die Lebensmittelindustrie – im viertgrößten Industriezweig Deutschlands waren damit unter 0,6 % aller F&E-Beschäftigten tätig.
Umso bedeutender ist daher die Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) für die Lebensmittelbranche.

Herausgeber

Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI)
Godesberger Allee 125
53175 Bonn

Telefon: +49 228 3079699-0
Telefax: +49 228 3079699-9

E-Mail: fei@fei-bonn.de
Internet: www.fei-bonn.de

Vertretungsberechtigt nach Art. 4 Abs. 7 der DSGVO: Dr. Volker Häusser, Geschäftsführer

Redaktion: Daniela Kinkel, PR-Referentin

Eintrag im Vereinsregister Bonn: Registernummer 6278
Datenschutz | Impressum © 2021 FEI