Logo Ausgabe 03/2017
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir freuen uns, Ihnen die dritte Ausgabe von "FEI-Aktuell" vorstellen zu können. Damit erhalten Sie einmal monatlich einen kurzen Überblick über Neuigkeiten und Termine aus dem FEI-Netzwerk sowie unser Projekt des Monats.

In Ausgabe 03/2017 finden Sie folgende Themen:
Projekt des Monats März 2017: Vorsorgen für hohe Milchqualität – Forscher entwickeln Nachweisverfahren für unerwünschte Enzyme in der Milch
Neue Online-Rubrik: Branchenimpulse – FEI-Gemeinschaftsforschung als Impulsgeber für 14 Lebensmittelbranchen
Nachwuchsförderung: Sechs Teams im Finale von TROPHELIA Deutschland 2017
CORNET: FEI verlängert Einreichungsfrist auf 20. März 2017
FEI-Termine: Jetzt anmelden zum 16. FEI-Kooperationsforum "Food Fraud, Food Safety und Food Profiling"
Projekt des Monats März 2017
Vorsorgen für hohe Milchqualität – Forscher entwickeln Nachweisverfahren für unerwünschte Enzyme in der Milch

Wenn haltbare Trinkmilch plötzlich bitter schmeckt oder gerinnt, gibt es dafür verschiedene Ursachen: Eine ist das Vorhandensein bestimmter Enzyme in der Milch – sogenannter Peptidasen. Um den Folgen der Peptidaseaktivitäten vorzubeugen, bedarf es eines sensitiven Nachweisverfahrens für die Peptidasen. Ein solches Verfahren gibt es jedoch momentan noch nicht. Forscher der Universität Hohenheim wollen das nun ändern.

Neue Online-Rubrik
Branchenimpulse – FEI-Gemeinschaftsforschung als Impulsgeber für 14 Lebensmittelbranchen

Da in vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) der Lebensmittelbranche kaum Kapazitäten und Mittel für eigene Forschungstätigkeiten gegeben sind, leistet die über den FEI koordinierte Gemeinschaftsforschung besonders für KMU Impulse und Innovationen, von denen alle profitieren können. Ganz konkret zeigt der FEI dies anhand von 120 besonders praxisrelevanten Projekten in der neuen Online-Rubrik Branchenimpulse: Von dort kommen Interessenten auf 14 verschiedene Unterseiten – mit Projekten für alle 14 Lebensmittelbranchen bzw. Wirtschaftsbereiche.

Nachwuchsförderung
Sechs Teams im Finale von TROPHELIA Deutschland 2017

Kein einfacher Job war das für die TROPHELIA-Jury, aus den 16 eingereichten Dossiers die sechs besten Ideen auszuwählen. Die fünf Jury-Mitglieder haben sich nun entschieden – und der FEI hat folgende Teams zum Finale am 26. April in Bonn eingeladen:
- Team "Avorine" von der Hochschule Bremerhaven
- Team "BROST!" vom Karlsruher Institut für Technologie
- Team "Gemüsezipfel" von der Hochschule Fulda
- Team "Mixcuit" vom Karlsruher Institut für Technologie
- Team "Pulp-Chips" von der Technischen Universität Berlin
- Team "Schwarzwälder Kraftschnitte" von der Universität Hohenheim

CORNET
FEI verlängert Einreichungsfrist auf 20. März 2017

Die IGF-Fördervariante CORNET bietet die Möglichkeit, Gemeinschaftsforschungsprojekte transnational durchzuführen, d.h. deutsche IGF-Projekte durch Parallelaktivitäten in anderen EU-Ländern zu erweitern und damit – unter Bündelung nationaler Mittel – als europäische Kooperationsvorhaben durchzuführen.
Die Frist für die Einreichung neuer Anträge für CORNET-Vorhaben im 23. Call ist nun der 20. März 2017.

FEI-Termine
Jetzt anmelden zum 16. FEI-Kooperationsforum "Food Fraud, Food Safety und Food Profiling"

Nie waren unsere Lebensmittel so sicher wie heute – und nie zuvor gab es umfassendere Möglichkeiten als heute, die Sicherheit von Lebensmitteln kontinuierlich zu prüfen. Und nicht nur das: Auch die Authentizität von Lebensmitteln lässt sich heute besser denn je bestimmen. Doch der globale Handel mit Rohstoffen, einige wenige "schwarze Schafe" und nicht zuletzt der hohe Kostendruck machen es Lebensmittelproduzenten nicht leichter, die Sicherheit und Authentizität ihrer Produkte kontinuierlich sicherzustellen.
Vor diesem Hintergrund veranstaltet der FEI ein Kooperationsforum 2017 zum Thema "Food Fraud, Food Safety und Food Profiling – Neue Verfahren für sichere und authentische Lebensmittel".

Herausgeber

Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI)
Godesberger Allee 142-148
53175 Bonn

Telefon: +49 228 3079699-0
Telefax: +49 228 3079699-9

E-Mail: fei@fei-bonn.de
Internet: www.fei-bonn.de

Vertretungsberechtigt nach §5 TMG: Dr. Volker Häusser, Geschäftsführer

Redaktion: Daniela Kinkel, PR-Referentin

Eintrag im Vereinsregister Bonn: Registernummer 6278
Datenschutz | Impressum © 2017 FEI