Web-Vortrag "Höhere Ausbeuten und innovative Einsatzmöglichkeiten dank IGF: Produktion und Anwendung technofunktioneller Milchprotein-Hydrolysate" von Dr. Jacob Ewert (Preisträger des Friedrich-Meuser-Forschungspreises 2022)

Ausgezeichnet für seine herausragende Dissertation: Dr. Jakob Ewert mit der Urkunde, die ihm zuvor der FEI-Vorsitzende Dr. Götz Kröner (links) überreicht hat. Erster Gratulant ist der Namensgeber des Preises, Prof. Dr. Dr. Friedrich Meuser (rechts).
Vergrößern BildHerunterladen


Am 8. September 2022 wurde der Friedrich-Meuser-Forschungspreis zum vierten Mal verliehen!
In Anerkennung seiner besonderen wissenschaftlichen Leistungen im Rahmen seiner Dissertation wurde Dr. Jacob Ewert mit dem Friedrich-Meuser-Forschungspreis 2022 des FEI ausgezeichnet.

Vergrößern
Ewerts Dissertation ist im Rahmen des über den FEI geförderten Projekts der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) AiF 18192 N entstanden, in der er sich in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Lutz Fischer am Institut für Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie der Universität Hohenheim intensiv mit der kontinuierlichen Herstellung von technofunktionellen Milchprotein-Hydrolysaten und deren Einsatz beschäftigt hat.

In seinem Web-Vortrag mit dem Titel "Höhere Ausbeuten und innovative Einsatzmöglichkeiten dank IGF: Produktion und Anwendung technofunktioneller Milchprotein-Hydrolysate" präsentiert Dr. Jacob Ewert am 26. Oktober 2022 die Ergebnisse seiner Forschungsarbeiten:
Zu weiteren Informationen und zur Anmeldung