TROPHELIA Deutschland: 13 Teams von acht Hochschulen entwickeln Ideen für die nächsten Food-Start-ups

TROPHELIA Deutschland geht in seine 11. Runde! Auch 2020 sind Teams von Studentinnen und Studenten der Lebensmittelwissenschaften erneut aufgefordert, Ideen für innovative Lebensmittelprodukte mit einem ökologischen Benefit zu entwickeln.

Für den nationalen Vorentscheid des europäischen Ideenwettbewerbs ECOTROPHELIA haben sich bis zum 16. Dezember 2019 insgesamt 13 Teams von folgenden Hochschulen angemeldet:

  • Hochschule Anhalt (1 Team)
  • Technische Universität Berlin (3 Teams)
  • Technische Universität Dresden (1 Team)
  • Universität Hohenheim (1 Team)
  • Karlsruher Institut für Technologie (2 Teams)
  • Technische Universität München (2 Teams)
  • Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe (2 Teams)
  • SRH Fernhochschule Riedlingen (1 Team)

Die sechs besten Ideen werden beim Finale am 21. April 2020 – zeitgleich zum FEI-Kooperationsforum – der TROPHELIA-Jury vorgestellt.
Das Gewinnerteam wird automatisch für die Teilnahme an ECOTROPHELIA Europe nominiert. Weitere Anmeldungen für den Wettbewerb sind nicht mehr möglich.

Download: Jury-Formular zur Bewertung der Produktidee (A), des Dossiers (B) und der Produktpräsentation/Verkostung (C)



Der Zeitplan:

  • bis Ende Februar 2020: Einladung der sechs besten Teams zur Produktpräsentation in Bonn
  • 21. April 2020: TROPHELIA Deutschland 2020 – Das Finale mit Produktpräsentationen und Prämierung in Bonn
  • 18.-19. Oktober 2020: ECOTROPHELIA Europe 2020 – Das Finale in Paris unter Teilnahme des deutschen Gewinnerteams
Zurück zur Übersicht