Institute im Fokus

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Institut für Angewandte Biowissenschaften, Abteilung für Bioaktive und Funktionelle Lebensmittelinhaltsstoffe

Prof. Dr. Katharina Scherf

Das Institut für Angewandte Biowissenschaften am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat sich am 1. August 2019 um eine Abteilung vergrößert: Neu geschaffen wurde die Abteilung für Bioaktive und Funktionelle Lebensmittelinhaltsstoffe (https://www.fei-bonn.de/fei-netzwerk/forschungsinstitute/institut-fuer-angewandte-biowissenschaften-abt.-fuer-bioaktive-und-funktionelle-lebensmittelinhaltsstoffe.53116-41956-48893.institut), die von Prof. Dr. Katharina Scherf aufgebaut und geleitet wird.

In ihrer Forschung will sich Scherf in Karlsruhe auf die Beantwortung folgender Fragen fokussieren:
  • Wie beeinflussen verschiedene Faktoren (z. B. Rohstoffe, industrielle Verarbeitung und mikrobielle Fermentation) die Struktur, Funktionalität und Bioaktivität innerhalb von Proteinen sowie zwischen Proteinen und anderen Lebensmittelkomponenten?
  • Wie beeinflussen Umweltfaktoren die Proteinzusammensetzung von Kulturpflanzen und wie können diese Erkenntnisse zur Verbesserung der Ernährungssicherheit, der Lebensmittelqualität und der Lebensmittelsicherheit genutzt werden?
  • Wie interagieren Lebensmittelproteine mit dem menschlichen Magen-Darm- und Immunsystem sowie mit der Darm-Mikrobiota?
  • Warum nimmt die Prävalenz von Nahrungsmittelüberempfindlichkeiten, z. B. Zöliakie oder Allergien, in der Bevölkerung zu?
Damit bleibt die Lebensmittelchemikerin ihren Forschungsschwerpunkten treu, mit denen sie sich im Laufe ihrer wissenschaftlichen Karriere schon intensiv beschäftigt hat – zuletzt als Arbeitsgruppen- und IGF-Projektleiterin am Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der Technischen Universität München. Für ihre jüngsten Forschungsarbeiten wurde Scherf auch mit dem Forschungspreis der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft 2019 und dem Young Scientist Research Award der American Association of Cereal Chemists (AACC) International 2018 ausgezeichnet.

Eine erste Doktorandin von Scherf am neuen Standort hat bereits mit ihren Arbeiten begonnen – und in Kürze werden weitere Doktorandinnen und Doktoranden folgen. Denn nur zwei Monate nach Gründung der Abteilung konnte dort am 1. Oktober bereits ein erstes IGF-Projekt des FEI an den Start gehen: Ziel des Forschungsvorhabens AiF 20771 N (https://www.fei-bonn.de/gefoerderte-projekte/projektdatenbank/aif-20771-n.projekt) ist die Charakterisierung der Substratspezifitäten von Backlipasen für den Einsatz in Feinen Backwaren. Dabei sollen Enzyme identifiziert werden, die künftig deklarationspflichtige Mehlbehandlungsmittel ersetzen könnten.

(Stand: Oktober 2019)

Zurück zur Übersicht