18. FEI-Kooperationsforum "Innovative Fermentationsprozesse für Lebensmittel" (inkl. TROPHELIA Deutschland 2019)

Datum 09.04.2019
Ort Universitätsclub Bonn, Konviktstraße 9, 53113 Bonn Auf Google-Maps-Karte anzeigen
Kontakt Forschungskreis der Ernährungsindustrie e. V.
Andrea Schurig
Godesberger Allee 125, 53175 Bonn
Telefon: +49 228 3079699-7
Telefax: +49 228 3079699-9
E-Mail: fei@fei-bonn.de
Teilnahmegebühr Für die Teilnahme am Kooperationsforum werden keine Gebühren erhoben.
Anmeldeschluss 29.03.2019
Aus organisatorischen und datenschutzrechtlichen Gründen ist eine verbindliche Anmeldung ausschließlich über das Anmeldeformular möglich:
Zur Anmeldung
  • Vorwort



    Ob bei Wein, Bier oder Kakao: Der Kern des Herstellungsprozesses ist seit Jahrtausenden eine Fermentation. Durch die mikrobielle und enzymatische Umwandlung von organischen Stoffen in Lebensmitteln entwickeln sich Vitamine und Aromastoffe, es entstehen Säuren, Gase oder Alkohol, die Lebensmittel werden leichter verdaulich oder natürlich haltbar gemacht.
    Die Fermentation ist damit ein lang bewährter Multitalent-Prozess – dessen Potentiale für die Zukunft der Lebensmittelbe- und verarbeitung bei weitem noch nicht ausgeschöpft sind!

    Hier setzt das FEI-Kooperationsforum 2019 an: "Innovative Fermentationsprozesse für Lebensmittel" lautet der Titel der eintägigen Veranstaltung, zu der wir Sie herzlich einladen.

    Neun hochkarätige Referenten zeigen den aktuellen Forschungsstand auf und präsentieren erste Ergebnisse aus Projekten der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF): Nach zwei Impulsvorträgen, die sowohl den Blick aus der Wissenschaft als auch den Blick aus der Wirtschaft beleuchten, stellen die nachfolgenden Vorträge die Innovationspotentiale von Fermentationsprozessen in den Mittelpunkt. Ziel der Veranstaltung ist es, Impulse für neue IGF-Projekte zu geben: Im Rahmen des Kooperationsforums wird deshalb viel Wert auf den Austausch zwischen Industrie und Wissenschaft gelegt, der auch die Basis der vom FEI koordinierten Gemeinschaftsforschung bildet.

    Zum Abschluss der Veranstaltung stehen die Prämierung der Gewinner-Teams des Innovationswettbewerbs TROPHELIA Deutschland 2019 sowie die Vorstellung der sechs besten Ideen auf dem Programm. Mit dem Ziel, Studierende der Lebensmittelwissenschaften zu fördern, organisiert der FEI den nationalen Vorentscheid des europaweit ausgeschriebenen Wettbewerbs zum zehnten Mal.

    Wir freuen uns, Sie am 9. April 2019 im Universitätsclub Bonn begrüßen zu können!



Programm


9:15 Uhr

Begrüßung

Dr. Volker Häusser
Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI), Bonn

Einführung & Moderation

Prof. Dr. Dr. Jörg Hinrichs
Universität Hohenheim
Institut für Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie
FG Milchwissenschaft und -technologie



PD Dr. Martin Steinhaus
Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie
an der Technischen Universität München



Impulsvorträge

09:30 Uhr

Von Schlüsseleigenschaften zur Systembiologie – am Beispiel von Starterkulturen für die Rohwurstreifung

Prof. Dr. Rudi F. Vogel
Technische Universität München
Wissenschaftszentrum Weihenstephan (WZW)
Lehrstuhl für Technische Mikrobiologie



10:00 Uhr

Natural Biosystems for Food

Dr. Gerhard Krammer
Symrise AG, Holzminden


– 10:30 Uhr Kaffeepause –


Innovationspotentiale für Lebensmittelsysteme

11:00 Uhr

Die Fermentation von Kakao und Traubenmost – Was lernen wir aus zwei Welten?

Dr. Christian von Wallbrunn
Hochschule Geisenheim
Zentrum für Analytische Chemie und Mikrobiologie, Institut für Mikrobiologie und Biochemie



11:30 Uhr

Wege zur Selektion von Starterkulturen für innovative Lebensmittel

Dr. Agnes Weiss
Universität Hohenheim
Institut für Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie,
FG Lebensmittelmikrobiologie und -hygiene



12:00 Uhr

Natürliche Aromaproduktion mit essbaren Basidiomyceten: Potenzial zur Entwicklung innovativer Getränke

Jun.-Prof. Dr. Yanyan Zhang
Universität Hohenheim
Institut für Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie, FG Aromachemie



– 12:30 Uhr Mittagspause –


Innovationspotentiale für bio- und technofunktionelle Lebensmittelkomponenten

13:30 Uhr

Neue Methoden zur Charakterisierung des geschmacksaktiven Peptidoms in fermentierten Lebensmitteln

Prof. Dr. Thomas Hofmann
Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der Technischen Universität München


14:00 Uhr

Natural Antimicrobials – Neue Metabolite und deren Anwendungspotenzial

PD Dr. Christian Hertel
Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e.V. (DIL), Quakenbrück



14:30 Uhr

Mikrobielle Exopolysaccharide – Aufbereitung, Gewinnung und Einsatz als Verdickungsmittel

PD Dr. Doris Jaros
Technische Universität Dresden
Institut für Naturstofftechnik, Professur für Lebensmitteltechnik



– 15:00 Uhr Kaffeepause –


15:30 Uhr

Amphotere Naturstoffe mikrobiellen Ursprungs als alternative Emulgatorsysteme für Lebensmittel

Prof. Dr. Rudolf Hausmann
Universität Hohenheim
Institut für Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie, FG Bioverfahrenstechnik



16:00 Uhr Resümee und Ansatzpunkte für neue Gemeinschaftsforschungsprojekte


16:15 Uhr

TROPHELIA Deutschland 2019

Ideen für das Produkt von morgen: Prämierung der Gewinner des Studenten-Ideenwettbewerbs


16:45 Uhr Ende der Veranstaltung

Anfahrt via Google Maps