Schadensdetektion Mehrweggüter

Technisch-wirtschaftliche Potenzialausschöpfung bei der neuronumerischen Schadensdetektion an Mehrweggütern mittels spatiotemporaler Vibrationsanalyse am Beispiel von Getränkekästen

>>> Best-Practice-Projekt Juni 2010 (https://www.fei-bonn.de/gefoerderte-projekte/best-practice-projekte/bpp-2010-06-schadensdetektion-artikel)

Projektkurzbericht
Projektnummer
AiF 231 ZN
Laufzeit
2007 - 2009 (abgeschlossen)
Forschungsstellen
Innovationsfeld
  • Modellierung, Simulation, Automation & künstliche Intellligenz in der Produktion
  • Einsatz neuer Technologien
  • Entwicklung branchenübergreifender Basistechnologien
  • Verbesserung der Prozessqualität
  • Steigerung der Produktivität
  • Nachhaltigkeit & Ressourceneffizienz
Branchenbereich
  • Maschinen- und Anlagenbau, Messtechnik
  • Getränke (Säfte, Bier, Wein, Spirituosen)
Themenbereich
  • Lebensmittelproduktion
Hinweis
Das o.g. IGF-Vorhaben der Forschungsvereinigung Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI), Godesberger Allee 125, 53175 Bonn wird/wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.
Förderhinweis