FEI-Jahrestagung 2011: "Industrielle Gemeinschaftsforschung: Instrument des innovativen Mittelstands"

Der Moderator der Vortragsveranstaltung, Prof. Peter Schieberle (li.), mit den Referenten (v. li. n. re.): Prof. Ulrich Kulozik, Prof. Rudi F. Vogel, Dr. Rainer Benning, Prof. Bertrand Matthäus, Prof. Holger Zorn und Prof. Stefan Töpfl
Vergrößern BildHerunterladen

Über 100 Spitzenkräfte aus Wirtschaft und Wissenschaft kamen am 6./7. September zur FEI-Jahrestagung nach Erlangen. Sie nutzten die jährlich an wechselnden Forschungsstandorten stattfindende Netzwerkveranstaltung als Forum des Ideenaustauschs und zur Entwicklung neuer Forschungsprojekte für den innovativen Mittelstand.

Mit "100 Mal Spitzenforschung für den Mittelstand" konnte FEI-Geschäftsführer Dr. Volker Häusser auf ein erfolgreiches Jahr 2010 zurückblicken und im Rahmen der Mitgliederversammlung die beste Förderbilanz seit Bestehen des Forschungskreises präsentieren: Das Finanzvolumen der insgesamt 100 Projekte der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) beläuft sich für 2010 auf fast 37 Mio. Euro aus Mitteln des Bundeswirtschaftsministeriums und der Industrie. In 181 Forschergruppen werden so "Lösungskonzepte für sehr handfeste, branchenspezifische Fragestellungen entwickelt, die sich am konkreten Bedarf der Unternehmen orientieren", erläuterte der FEI-Vorsitzende Dr. Jürgen Kohnke in seiner Begrüßungsrede.

Im Mittelpunkt der Jahrestagung stand eine öffentliche Vortragsveranstaltung, in deren Rahmen sechs Wissenschaftler aktuelle Ergebnisse von IGF-Projekten präsentierten.

Pressemitteilung vom 07.09.2011

Die Abstracts der Vorträge, die Kurzviten der Referenten, 5 von 6 Präsentationen sowie die Begrüßungsrede des FEI-Vorsitzenden stehen als PDF-Dokumente zur Verfügung:

- Bitte beachten Sie, dass die Inhalte nicht ohne vorherige Zustimmung der Referenten verwendet werden dürfen! -

Dr. Jürgen Kohnke, FEI-Vorsitzender:
Begrüßung und Einführung

Dr. Rainer Benning, Universität Erlangen-Nürnberg:
Abstract und Kurzvita (2 Seiten)
Präsentation zum Vortrag "Bioaffinitätsanreicherung als neues Verfahren zum Nachweis von lebensmittelrelevanten Mikroorganismen" (31 Folien)

Prof. Dr. Stefan Töpfl, Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e.V. (DIL), Quakenbrück
Abstract und Kurzvita (2 Seiten)
Präsentation zum Vortrag "Physikalische Technologien zur Haltbarmachung und Strukturbeeinflussung von Fleischwaren" (45 Folien)

Prof. Dr. Bertrand Matthäus, Max-Rubner-Institut, Detmold:
Abstract und Kurzvita (2 Seiten)
Präsentation zum Vortrag "Strategien zur Minimierung von 3-MCPD in Pflanzenölen" (39 Folien)

Prof. Dr. Holger Zorn, Universität Gießen:
Abstract und Kurzvita (2 Seiten)
Präsentation zum Vortrag "Biotechnologische Nutzung von Produktionsnebenströmen: Basidiomyceten als Aromaproduzenten" (38 Folien)

Prof. Dr. Rudi F. Vogel, Technische Universität München:
Abstract und Kurzvita (2 Seiten)
Die Präsentation zum Vortrag "Bewertung von Starterkulturen in der Rohwurstproduktion: Am Scheideweg zwischen Aroma und Sicherheit" steht nicht zur Verfügung.

Prof. Dr. Ulrich Kulozik, Technische Universität München:
Abstract und Kurzvita (2 Seiten)
Präsentation zum Vortrag "Aufklärung und Minimierung von Deckschichtbildungsvorgängen in der Crossflow-Membrantrenntechnik" (23 Folien)

Der FEI veröffentlicht Anfang 2012 einen Tagungsband mit den ausführlichen Beiträgen der Vortragsveranstaltung sowie Bildern der gesamten Tagung.