16. FEI-Kooperationsforum "Food Fraud, Food Safety und Food Profiling – Neue Verfahren für sichere und authentische Lebensmittel"
(inkl. TROPHELIA Deutschland 2017)

Datum 26.04.2017
Ort Universitätsclub Bonn Auf Karte anzeigen
Kontakt Forschungskreis der Ernährungsindustrie e. V.
Andrea Schurig
Godesberger Allee 142-148, 53175 Bonn
Telefon: +49 228 3079699-7
Telefax: +49 228 3079699-9
E-Mail: fei@fei-bonn.de
Teilnahmegebühr Für die Teilnahme am Kooperationsforum werden keine Gebühren erhoben.
Anmeldeschluss 12.04.2017
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis zum 12. April 2017.
Zur Anmeldung
  • Vorwort


    Nie waren unsere Lebensmittel so sicher wie heute – und nie zuvor gab es umfassendere Möglichkeiten als heute, die Sicherheit von Lebensmitteln kontinuierlich zu prüfen. Und nicht nur das: Auch die Authentizität von Lebensmitteln lässt sich heute besser denn je bestimmen. Das ist gut so! Denn sowohl bei der Beschaffung von Rohstoffen als auch bei der Produktion und dem Vertrieb von Lebensmitteln sind Vertrauen gut, doch Kontrollen besser – damit Betrug keine Chance hat.

    Der globale Handel mit Rohstoffen, einige wenige "schwarze Schafe" und nicht zuletzt der hohe Kostendruck machen es Lebensmittelherstellern nicht leichter, die Sicherheit und Authentizität ihrer Produkte kontinuierlich sicherzustellen.

    Vor diesem Hintergrund stellt der FEI das Themenfeld "Food Fraud, Food Safety und Food Profiling" in den Mittelpunkt seines 16. Kooperationsforums: Nach dem Einführungsvortrag eines Handelschemikers stellen zehn Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Ergebnisse aus ihren Arbeiten vor, in denen sich alles um neue Verfahren für sichere und authentische Lebensmittel dreht. Zudem präsentieren sie Ansätze für neue Technologien und neue IGF-Vorhaben.

    Um auch in Zukunft durch anwendungsorientierte Verfahren und Technologien die Sicherheit und Authentizität von Lebensmitteln sicherstellen zu können, ist Gemeinschaftsforschung gefragt. Daher werden im Rahmen des Kooperationsforums Ideen gesammelt und Impulse gesetzt – für neue Projekte der Industriellen Gemeinschaftsforschung. Die Praxisnähe der Projekte ist dabei durch die beratende und steuernde Mitwirkung von Unternehmen stets gewährleistet.

    Zum Abschluss der Veranstaltung stehen die Prämierung der Gewinner des Innovationswettbewerbs TROPHELIA Deutschland 2017 sowie die Vorstellung der sechs besten Ideen auf dem Programm. Mit dem Ziel, den studentischen Nachwuchs in den Lebensmittelwissenschaften zu fördern, organisiert der FEI den nationalen Vorentscheid des europaweit ausgeschriebenen Wettbewerbs bereits zum achten Mal.

    Wir freuen uns, Sie am 26. April im Universitätsclub Bonn begrüßen zu können!



Programm


9:15 Uhr

Begrüßung

Dr. Volker Häusser
Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI), Bonn

Moderation

Prof. Dr. Markus Fischer
Universität Hamburg, Hamburg School of Food Science, Institut für Lebensmittelchemie


Prof. Dr. Siegfried Scherer
Technische Universität München, Zentralinstitut für Ernährungs- und Lebensmittelforschung (ZIEL), Abt. Mikrobiologie


Einführung

09:30 Uhr

Food Fraud und Food Safety: Die Sicht eines Handelschemikers oder was wird heute nachgefragt?

Dr. Christian Hummert
SGS Germany GmbH


10:00 Uhr

Food Profiling – ein systemweiter Ansatz

Prof. Dr. Markus Fischer
Universität Hamburg, Hamburg School of Food Science, Institut für Lebensmittelchemie


– 10:30 Uhr Kaffeepause –


Food Fraud

11:00 Uhr

Proteomics: Ein neues Werkzeug für die Sicherstellung der Authentizität und Sicherheit von Lebensmitteln?

Prof. Dr. Jens Brockmeyer
Universität Stuttgart, Fakultät Chemie, Analytische Lebensmittelchemie


11:30 Uhr

Isotopolomics: Authentifizierung von Lebensmitteln anhand von Element- und Isotopenprofilen

Prof. Dr. Walter Vetter
Universität Hohenheim, Institut für Lebensmittelchemie, FG Lebensmittelchemie


12:00 Uhr

Einfache Schnelltests und Lab-on-a-Chip-Systeme zum Nachweis von Fremdstoffen und spezifischer Bestandteile in Lebensmitteln

Prof. Dr. Antje J. Baeumner
Universität Regensburg, Institut für Analytische Chemie, Chemo- und Biosensorik


– 12:30 Uhr Mittagspause –


Food Safety

13:30 Uhr

Omics-Technologien für fermentierte Lebensmittel und die Lebensmittelhygiene

Prof. Dr. Rudi F. Vogel
Technische Universität München, Lehrstuhl für Technische Mikrobiologie


14:00 Uhr

Analyse des Einflusses von Lebensmittel und Wirt auf die Virulenz bakterieller Erreger zur Verbesserung der Lebensmittelsicherheit

Prof. Dr. Dr. Erwin Märtlbauer
Universität München, Lehrstuhl für Hygiene und Technologie der Milch

Prof. Dr. Cornelia Deeg
Universität München, Institut für Tierphysiologie

14:30 Uhr

Unterdrückung der bakteriellen Kommunikation – Einsatzmöglichkeiten in der Lebensmittelhygiene

Prof. Dr. Thomas Alter
Freie Universität Berlin, Fachbereich Veterinärmedizin, Institut für Lebensmittelhygiene


– 15:00 Uhr Kaffeepause –


15:30 Uhr

Humanpathogene und antibiotikaresistente Bakterien in Frischgemüse und Potential von Bakteriophagen zu deren Kontrolle

Prof. Dr. Charles Franz
Max-Rubner-Institut (MRI), Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel, Institut für Mikrobiologie und Biotechnologie (Kiel)


16:00 Uhr

Resümee und Ansatzpunkte für neue Gemeinschaftsforschungsprojekte

Prof. Dr. Markus Fischer
Universität Hamburg, Hamburg School of Food Science, Institut für Lebensmittelchemie


Prof. Dr. Siegfried Scherer
Technische Universität München, Zentralinstitut für Ernährungs- und Lebensmittelforschung (ZIEL), Abt. Mikrobiologie


16:15 Uhr

TROPHELIA Deutschland 2017

Ideen für das Projekt von morgen: Prämierung der Gewinner des Studenten-Ideenwettbewerbs


16:45 Uhr Ende der Veranstaltung


Anfahrt via Google Maps: https://goo.gl/maps/9SXidzBCFqx

Parken in fußläufiger Nähe ist derzeit nur im Parkhaus der Oper Bonn (Brassertufer 1, 53111 Bonn) möglich.
Bitte beachten Sie, dass sowohl die Marktgarage als auch die Unigarage derzeit wegen Sanierungsarbeiten geschlossen sind.