Home Sitemap Kontakt Druckansicht FEI in English

Gemeinschaftsforschung auf EU-Ebene

Das EU-Parlament in BrüsselDer FEI unterstützt und begleitet Forschungsaktivitäten auf EU-Ebene seit 2001 zusätzlich durch ein eigenes EU-Verbindungsbüro in Brüssel.


Horizon 2020

Horizon 2020Horizon 2020 – EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation wurde zu Beginn des Jahres 2014 gestartet. Für die siebenjährige Laufzeit steht ein Gesamtbudget von 77 Mrd. Euro zur Verfügung; dies entspricht einer leichten Steigerung zum Vorgängerprogramm. Für die Gesellschaftliche Herausforderung „Food Security, Sustainable Agriculture and Forestry, Marine, Maritime and Inland Water Research and the Bioeconomy“ stehen hiervon 3,9 Mrd. Euro zur Verfügung.

Das EU-Verbindungsbüro des FEI informiert im Rahmen eines "EU-Info-Dienstes" aktuell über die Inhalte und Termine der zur Ausschreibung kommenden Themenbereiche.
Es wurde ein eigener Leitfaden für Antragsteller zu Horizon 2020 erstellt: Horizon 2020 Guideline (PDF-Download)
Auf 14 Seiten verschafft er einen ersten Überblick über die Struktur EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation sowie einen Einblick in die verschiedenen Fördermaßnahmen.

Weitere allgemeine Informationen werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF - Horizon 2020) sowie von der EU-Kommission (EU-Kommission - Horizon 2020) zur Verfügung gestellt.

Innerhalb von Horizon 2020 erfolgen kontinuierlich neue Ausschreibungen. Die jeweils aktuellen Ausschreibungen sind im Participant Portal (Ausschreibungen) abrufbar.

Das BMBF hat ein Infoblatt mit einer Übersicht zu Themen, Förderinstrumenten, dem KMU-Instrument sowie begleitenden nationalen Maßnahmen für Antragsteller/innen veröffentlicht.

ERA-Nets: Netzwerkaktivitäten im europäischen Forschungsraum

ERA-Net–Aktivitäten unterstützen die Bildung eines europäischen Forschungsraums. Ziele der Aktivitäten sind
  • die Identifizierung und Förderung von europäischen Kooperationsmöglichkeiten,
  • die Bündelung von regionalen und nationalen Förderaktivitäten und -programmen in Europa,
  • länderübergreifende transnationale Ausschreibungen,
  • eine verbesserte Kohärenz und Koordination der nationalen und regionalen Forschungsaktivitäten in Europa.

Die ERA-Net-Aktivitäten (nicht jedoch die Durchführung und Finanzierung von Projekten) werden von der EU-Kommission finanziell gefördert. Die bestehenden ERA-Netze haben meist mehrere Ausschreibungen seid ihrer Gründung getätigt. Die Fördermittel für die jeweiligen Ausschreibungen werden von den beteiligten Regionen und Ländern bereitgestellt.

Im Bereich der Ernährungsforschung sind vom besonderen Interesse:

Forschung im Bereich der Biotechnologie unterstützen:

Forschung für und mit KMU unterstützen:

Weitere transnationale Fördermöglichkeiten:

Informationen zu allen europäischen Forschungsthemen erhalten Interessierte unter:

GFP/FEI-Verbindungsbüro zur Europäischen Union
Dr. Jan Jacobi
47-51, Rue du Luxembourg
B-1050 Brüssel

Telefon: +32-2-282 08 40
Telefax: +32-2-282 08 41

E-Mail: gfp-fei@bdp-online.de

FEI-Service








"FEI im Fokus"

Einladung/Programm zur FEI-Jahrestagung 2014
Die Newsletter-Ausgabe 18/Juni 2014 ist online: Klicken Sie rein!
Mehr zum Thema"FEI im Fokus"

FEI-Jahresreport 2012/2013

FEI-Jahresreport 2012/2013
Auf 50 Seiten wird das Spektrum und die Vielfältigkeit der FEI-Aktivitäten von Sommer 2012 bis Sommer 2013 verdeutlicht. Der gedruckte Report kann noch bestellt werden!
Mehr zum ThemaFEI-Jahresreport 2012/2013

F&E-Navigator

zur Standortkarte
Links und Informationen zu 120 Forschungseinrichtungen


Projektdatenbank

Projekte suchen und finden
Die FEI-Projektdatenbank umfasst 430 Projekte, die seit 2000 gefördert wurden -
von A wie Aroma bis Z wie Zerschäumung.
Mehr zum ThemaProjektdatenbank