Logo Ausgabe 07/2017
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir freuen uns, Ihnen die monatliche Ausgabe von "FEI-Aktuell" vorstellen zu können.

In Ausgabe 07/2017 finden Sie folgende Themen:
Projekt des Monats Juli 2017: Nachhaltig, geschmackvoll und ernährungsphysiologisch wertvoll – Forscher prüfen Potential von Insekten als Proteinquelle
FEI-Termine: Jetzt anmelden zur FEI-Jahrestagung vom 4.-6. September 2017 in Hohenheim
Politik: Aus Bonn für Deutschland – MdB Kelber zu Besuch beim FEI
Transfer von Forschungsergebnissen: Weniger Transfette in Berlinern, Krapfen und Donuts
FEI im Fokus: Sommerausgabe 2017 ist erschienen
Projekt des Monats Juli 2017
Nachhaltig, geschmackvoll und ernährungsphysiologisch wertvoll – Forscher prüfen Potential von Insekten als Proteinquelle

Entomophagie – der Verzehr von Insekten – ist nichts Neues: Schätzungsweise 2 Mrd. Menschen ernähren sich regelmäßig von Insekten. In westlich geprägten Gesellschaften ist der Verzehr von Käfern, Raupen, Grillen oder Termiten bislang noch eine Randerscheinung. Um den ökologischen Fußabdruck westlicher Verbraucher zu verringern, gibt es jedoch seit einiger Zeit Bestrebungen, Insekten und Larven auch auf den Speiseplan von Europäern zu bringen. Vor diesem Hintergrund startete 2016 ein transnationales Projekt der Industriellen Gemeinschaftsforschung des FEI: Ziel ist es, das Potential von Insekten für die menschliche Ernährung als Alternative zu konventionellen Proteinquellen weiter zu erschließen.

FEI-Termine
Jetzt anmelden zur FEI-Jahrestagung vom 4.-6. September 2017 in Hohenheim

Unter dem Motto "Industrielle Gemeinschaftsforschung als Katalysator des innovativen Mittelstands" findet vom 4.-6. September 2017 die FEI-Jahrestagung an der Universität Hohenheim statt.
Nutzen Sie auch 2017 die Jahrestagung als Forum des Austausches sowie für neue Kontakte und als Impulsgeber für neue Forschungsaktivitäten!

Politik
Aus Bonn für Deutschland – MdB Kelber zu Besuch beim FEI

Ulrich Kelber, SPD-Bundestagsabgeordneter aus Bonn, besuchte am 8. Juni die Geschäftsstelle des FEI in Bonn und informierte sich über dessen Aktivitäten. FEI-Geschäftsführer Dr. Volker Häusser stellte dabei auch die Forschungsaktivitäten von Bonner Forschungseinrichtungen und regionalen mittelständischen Lebensmittelbetrieben im Netzwerk des FEI vor.
Häusser betonte die Bedeutung und hohe volkswirtschaftliche Hebelwirkung der IGF, auf dem die Forschungskooperationen des FEI basieren – nicht nur für die Region Bonn, sondern für den gesamten deutschen Mittelstand.

Transfer von Forschungsergebnissen
Weniger Transfette in Berlinern, Krapfen und Donuts

OVID, der Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie in Deutschland, hat am 20. Juni einen Praxisleitfaden für die Auswahl von Siedefetten in Bäckereien veröffentlicht, der vorab von einer Allianz aus Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam verabschiedet worden war. Dieser empfiehlt, Siedegebäcke wie Berliner, Krapfen oder Donuts zukünftig nur noch in transfettsäurearmen Ölen und Fetten zu backen. Der Leitfaden basiert auf einem IGF-Projekt des FEI, das bereits im Februar 2017 als Best-Practice-Projekt veröffentlicht wurde.

FEI im Fokus
Sommerausgabe 2017 ist erschienen

Mit einer Printausgabe von "FEI im Fokus" informiert der FEI seine Mitglieder, Förderer und alle an der Gemeinschaftsforschung im Lebensmittelbereich Interessierten dreimal jährlich über seine Aktivitäten. Die Sommerausgabe 2017 von "FEI im Fokus" wurde im Juni an 3.500 Interessenten versandt. Die PDF-Version steht nun ebenfalls zum Download bereit.
Darin steht ein Best-Practice-Projekt zur Steigerung der Produktivität in Bäckereien im Mittelpunkt.

Herausgeber

Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI)
Godesberger Allee 142-148
53175 Bonn

Telefon: +49 228 3079699-0
Telefax: +49 228 3079699-9

E-Mail: fei@fei-bonn.de
Internet: www.fei-bonn.de

Vertretungsberechtigt nach §5 TMG: Dr. Volker Häusser, Geschäftsführer

Redaktion: Daniela Kinkel, PR-Referentin

Eintrag im Vereinsregister Bonn: Registernummer 6278
Datenschutz | Impressum © 2017 FEI