Home Sitemap Kontakt Druckansicht FEI in English

Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF)

Forschung im Labor
Schwerpunkt der FEI-Aktivitäten ist die Koordinierung und Förderung von Projekten der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF).
Die IGF wird im Rahmen eines Förderprogramms vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert, um dauerhafte Forschungskooperationen in Branchennetzwerken zu unterstützen und um insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) den Zugang zu praxisnahen Forschungsergebnissen zu ermöglichen.

Voraussetzung einer Förderung von Forschungsvorhaben über den FEI ist der gemeinnützige oder öffentlich-rechtliche Status der jeweiligen Forschungsstelle.

Techniker vor Anlage Der Lebensmittelwirtschaft steht das BMWi-Programm zur Förderung der IGF durch die Mitgliedschaft des FEI als Forschungsvereinigung in der AiF (Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen) offen. Voraussetzung der öffentlichen Förderung sind entsprechende Eigenleistungen der Industrie.

Hinweise zur Antragstellung von IGF-Vorhaben: In acht Schritten zum Zuwendungsbescheid.

IGF-Standardverfahren
Forschungsanträge im IGF-Standardverfahren können 3-mal jährlich beim FEI eingereicht werden. Sie sind thematisch nicht gebunden, haben jedoch i.d.R. produkt- und verfahrensspezifische Schwerpunkte. Über ihre Durchführung wird im Rahmen eines Qualitätswettbewerbs aufgrund folgender Kriterien entschieden:
- Innovationspotential
- Anwendungsrelevanz
- Vorwettbewerblichkeit
- Mittelstandsbezug

In Ergänzung des IGF-Standardverfahrens ermöglicht der FEI auch die Förderung von Projekten mit erweiterten oder spezifischeren Zielrichtungen:

ZUTECH
Schwerpunkt der unter dem Stichwort ZUTECH („Zukunftstechnologien für kleine und mittlere Unternehmen“) geförderten IGF-Forschungsvorhaben ist die Erarbeitung branchenübergreifender Lösungen in interdisziplinärer Zusammenarbeit.

Leittechnologie-Projekte
Leittechnologie-Projekte sind themenoffene große Verbundprojekte im Rahmen der Industriellen Gemeinschaftsforschung; sie sollen nach Möglichkeit in besonderem Maße die Bedarfsfelder der Hightech-Strategie (Klima/Energie, Gesundheit/Ernährung, Mobilität, Sicherheit und Kommunikation) adressieren.

CORNET
CORNET-LogoCORNET („Collective Research Network“) bietet die Möglichkeit, Gemeinschaftsforschungsprojekte transnational durchzuführen, d.h. deutsche IGF-Projekte durch Parallelaktivitäten in anderen EU-Ländern zu erweitern und damit – unter Bündelung nationaler Mittel – als europäische Kooperationsvorhaben durchzuführen.
Weitere Informationen über CORNET und die aktuelle Ausschreibung hier.

CLUSTER
Cluster-Projekte sind zusammenhängende Vorhaben, die unter einem gemeinsamen thematischen Dach mehrere grundlagen- und anwendungsorientierte Forschungsprojekte vereinigen und die z.B. parallel von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem BMWi (via AiF/FEI) finanziert werden.

FEI-FORSCHUNGSFONDS
Ziel des durch Eigenmittel des FEI finanzierten Forschungsfonds ist es, schnell und flexibel kleinere Forschungsinitiativen der Lebensmittelindustrie sowie Vorlaufuntersuchungen für größere Gemeinschaftsforschungsvorhaben zu unterstützen. Diese Form der Projektförderung ergänzt die über den Forschungskreis zugängliche öffentliche Förderung.

FEI-Service








"FEI im Fokus"

Titelbild "FEI im Fokus" 17/Februar 2014
Die Newsletter-Ausgabe 17/Februar 2014 ist online: Klicken Sie rein!
Mehr zum Thema"FEI im Fokus"

FEI-Jahresreport 2012/2013

FEI-Jahresreport 2012/2013
Auf 50 Seiten wird das Spektrum und die Vielfältigkeit der FEI-Aktivitäten von Sommer 2012 bis Sommer 2013 verdeutlicht. Der gedruckte Report kann noch bestellt werden!
Mehr zum ThemaFEI-Jahresreport 2012/2013

F&E-Navigator

zur Standortkarte
Links und Informationen zu 120 Forschungseinrichtungen


Projektdatenbank

Projekte suchen und finden
Die FEI-Projektdatenbank umfasst 423 Projekte, die seit 2000 gefördert wurden -
von A wie Aroma bis Z wie Zerschäumung.
Mehr zum ThemaProjektdatenbank