TROPHELIA Deutschland 2013: Hohenheimer Duo gewinnt mit "BBQuchen"

Sie benötigen den Flash Player.


Das TROPHELIA-Video gibt's zum Teilen, "Liken" und Kommentieren auch auf YouTube: http://youtu.be/d67o6e40UFo

TROPHELIA Deutschland 2013: Teilnehmer, Gewinner und Jurymitglieder bei der Prämierung im Uniclub Bonn.
Vergrößern BildHerunterladen


Zur Pressemitteilung vom 17. April 2013

Die Gewinner von TROPHELIA Deutschland 2013: Grillmeister Felix Walz und Georg Lenz von der Uni Hohenheim mit "BBQuchen".
Bei dem Studentenwettbewerb TROPHELIA Deutschland 2013 sicherten sich Felix Walz und Georg Lenz von der Uni Hohenheim mit "BBQuchen" Platz 1.
Das gluten- und laktosefreie Grill-Dessert aus Nüssen, Eiern, Zucker und wahlweise geriebenen Früchten oder geriebenem Gemüse überzeugte die Jury nicht nur geschmacklich:
So sieht "BBQuchen", die süße Grillwurst, aus!

Bei der Herstellung des Produktes sowie bei der Entsorgung der Verpackung stößt "BBQuchen" nur geringe CO2-Emissionen aus. Ein weiterer Pluspunkt: Die funktionelle Verpackung dient gleichzeitig als Grillunterlage. Und die Idee füllt garantiert eine Marktlücke!

Kurzpräsentation "BBQuchen"

Großartig zum Coffee-to-go: Das Team "goKIT" des Karlsruher Instituts für Technologie entwickelte den "Cookie-to-go" und gewann damit Platz 2.
Platz 2 erreichte das Team des Karlsruher Instituts für Technologie mit "Cookie-to-go", dem Plätzchen-Deckel zum Coffee-to-go-Becher: die umweltfreundliche und leckere Alternative zum herkömmlichen Plastikverschluss!

Kurzpräsentation "Cookie-to-go"

Ausgesprochen innovativ: Mit dem "Bugamino-Eiweißbrot" sicherte sich das Team "Bugetarier" von der SRH Fernhochschule Riedlingen Platz 3.
Über Platz 3 freute sich das "Bugetarier"-Team. Die Studenten der SRH Fernhochschule Riedlingen haben "Bugamino" entwickelt: Ein Brot, das seinen erhöhten Eiweißgehalt gefriergetrockneten, vermahlenen Buffalowürmern verdankt! Wirklich schmackhaft und innovativ - und seiner Zeit noch etwas voraus...

Kurzpräsentation "Bugamino-Eiweißbrot"

HERZLICHE GLÜCKWÜNSCHE an alle Gewinnerteams - und ebenso herzlichen Dank an die drei weiteren Teams für ihre engagierte Teilnahme und ihre tollen Ideen:

Lieber süß oder herzhaft? Im "Weck-Snack" nutzt das Team der Uni Hohenheim Produktionsüberschüsse aus Bäckereien - ideal wiederverwertet!
Die Produktidee "Weck-Snack" stammt von einem Sechser-Team der Uni Hohenheim: Die Studenten nutzen für den "kleinen Muntermacher" Produktionsüberschüsse aus Bäckereien und verfeinern diese mit regionalen Zutaten.

Kurzpräsentation "Weck-Snack"

Möhrengrün, neu interpretiert in der Produktidee "Greenys" vom Team der Hochschule Fulda.
125.000 Tonnen Möhrengrün bleiben jährlich in Deutschland für die menschliche Ernährung ungenutzt - in "Greenys" wird das Möhrengrün verarbeitet: Heraus kommt ein fettarmes und geschmackvolles Snackprodukt, erdacht von einem Duo der Hochschule Fulda.

Kurzpräsentation "Greenys"

Probiotische Kulturen in Fruchtperlen: In den "ProPearls" der Uni Hohenheim sind sie sicher verkapselt.
"ProPearls", die Idee eines Vierer-Teams der Uni Hohenheim, sind Perlen mit einem natürlichen Fruchtkern und probiotischen Kulturen, die - durch Verkapselung geschützt - lebend in den Darm gelangen können. Der Jury wurden die "ProPearls" mit einer cremigen Quarkzubereitung angeboten.

Kurzpräsentation "ProPearls"

Bitte beachten Sie, dass die Ideen der Studententeams deren geistiges Eigentum sind! Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit den in den Kurzpräsentationen genannten Ansprechpartnern in Verbindung. Die Kontaktdaten sind alternativ auch beim FEI erhältlich.

Stand:
29.04.2013
Zurück zur Übersicht