Profil

Der FEI als Impulsgeber
Der FEI ist die einzige Forschungsorganisation, die für alle Branchen der deutschen Lebensmittelwirtschaft tätig ist. Er wurde 1953 in Eigeninitiative forschungsaktiver Unternehmen als gemeinnütziger Verein gegründet. Seine Mitglieder sind Unternehmen und Wirtschaftsverbände der deutschen Lebensmittelindustrie, des Ernährungshandwerks sowie der Zulieferindustrie. Selbstverständnis und Tätigkeiten des FEI basieren auf der Idee, industrienahe Forschung über die Grenzen des Wettbewerbs einzelner Unternehmen hinaus gemeinsam zu organisieren.

Der FEI kooperiert mit zahlreichen Forschungseinrichtungen an Hochschulen, Bundes- und Landesforschungsanstalten sowie Instituten anderer öffentlicher oder privater Träger. Diese Forschungsstellen bilden die Basis für die anwendungsorientierte Forschung in der deutschen Lebensmittelwirtschaft. Mit den Spitzenverbänden der deutschen Lebensmittelwirtschaft, der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE) und dem Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) besteht eine enge Zusammenarbeit.

Als Repräsentant einer der größten mittelständisch strukturierten Branchen gehört der FEI zu den Gründungsmitgliedern der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen e.V. (AiF), der Dachorganisation der Industriellen Gemeinschaftsforschung in Deutschland.