Home Sitemap Kontakt Druckansicht FEI in English

Leitfaden

Leitfaden zur Einreichung von Projektanträgen im Rahmen der Industriellen Gemeinschaftsforschung

(Einreichungstermin: 16. Juni 2014)


Vorbemerkung


Schwerpunkt der FEI-Aktivitäten ist die Koordinierung und Förderung von Projekten der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF). Die IGF wird im Rahmen eines Förderprogramms vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert, um dauerhafte Forschungskooperationen in Branchennetzwerken zu unterstützen und um insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) den Zugang zu praxisnahen Forschungsergebnissen zu ermöglichen.

Voraussetzung einer Förderung von Forschungsvorhaben über den FEI ist der gemeinnützige oder öffentlich-rechtliche Status der jeweiligen Forschungsstelle.

Der Lebensmittelwirtschaft steht das BMWi-Programm zur Förderung der IGF durch die Mitgliedschaft des FEI als Forschungsvereinigung in der AiF (Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen) offen. Voraussetzung der öffentlichen Förderung sind entsprechende Eigenleistungen der Industrie.

Forschungsanträge im IGF-Standardverfahren können 3-mal jährlich beim FEI eingereicht werden. Sie sind thematisch nicht gebunden, haben jedoch i.d.R. produkt- und verfahrensspezifische Schwerpunkte. Über ihre Durchführung wird im Rahmen eines Qualitätswettbewerbs entschieden (Begutachtungskriterien).

Einen Überblick über die verankerten Regularien des Forschungskreises bezüglich seiner Forschungsförderung und seines Gutachterwesens geben die FEI-Grundsätze zur Förderung und Begutachtung von Vorhaben der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) .


Antragseinreichung


Nächster Termin zur Einreichung neuer Forschungsanträge:
(Starttermin für Vorhaben: ab 1.3.2015)

16. Juni 2014

12:00 Uhr
(Eingang per E-Mail in der FEI-Geschäftsstelle)

Achtung: Neue Gliederungsvorgaben der AiF!


Unverbindliche Vorabankündigung einer Antragseinreichung.


Antragsunterlagen


Voraussetzung für eine Bearbeitung und Begutachtung von Forschungsanträgen ist die Vollständigkeit der eingereichten Antragsunterlagen sowie die Projektunterstützung durch einen interessierten Industrieverband der Lebensmittelwirtschaft (FEI-Mitgliedsverband) und durch einen Projektbegleitenden Ausschuss, der die Zielgruppe repräsentiert (ca. 5-12 Unternehmen, mind. die Häfte davon KMU gem. BMWi-Definition).

Interessierte Antragsteller bitten wir nach Möglichkeit um unverbindliche Vorabankündigung; insbesondere Erstantragstellern empfehlen wir darüber hinaus grundsätzlich, frühzeitig vor der Einreichung von Anträgen, Rücksprache mit der FEI-Geschäftsstelle zu halten.


Aktuelle Hinweise


  • Obergrenze für beantragbare Fördermittel
    Von der AiF wurde eine Obergrenze für beantragbare Fördermittel in Höhe von € 250.000 je Forschungsstelle und eine Begrenzung auf max. 3 Forschungsstellen pro Vorhaben (außer bei Clustern) eingeführt. Eine Überschreitung bedarf einer explizierten Begründung.
  • Höchstsätze für beantragbare Personalausgaben

FEI-Service








"FEI im Fokus"

Titelbild "FEI im Fokus" 17/Februar 2014
Die Newsletter-Ausgabe 17/Februar 2014 ist online: Klicken Sie rein!
Mehr zum Thema"FEI im Fokus"

FEI-Jahresreport 2012/2013

FEI-Jahresreport 2012/2013
Auf 50 Seiten wird das Spektrum und die Vielfältigkeit der FEI-Aktivitäten von Sommer 2012 bis Sommer 2013 verdeutlicht. Der gedruckte Report kann noch bestellt werden!
Mehr zum ThemaFEI-Jahresreport 2012/2013

F&E-Navigator

zur Standortkarte
Links und Informationen zu 120 Forschungseinrichtungen


Projektdatenbank

Projekte suchen und finden
Die FEI-Projektdatenbank umfasst 423 Projekte, die seit 2000 gefördert wurden -
von A wie Aroma bis Z wie Zerschäumung.
Mehr zum ThemaProjektdatenbank