TOP-Nachwuchskraft

Dr. Ramona Bosse

Vergrößern

Mit "Mr. Chocolate" fing alles an

Produktentwicklung ist genau ihr Ding: Für ihre aktuelle Tätigkeit als Produktentwicklerin in der F&E-Abteilung der OVOBEST Eiprodukte GmbH & Co. KG in Neuenkirchen-Vörden ist Dr. Ramona Bosse bestens aufgestellt. Schon während ihres Studiums der Lebensmitteltechnologie an der Technischen Universität Berlin kam sie mit der Produktentwicklung – und mit dem FEI – erstmals in Kontakt: Mit ihrem Team entwickelte sie die Produktidee „Mr. Chocolate“ – und gewann 2010 den damals vom FEI erstmals organisierten Ideenwettbewerb TROPHELIA Deutschland. Und nicht nur das: Mit dem Tassenkuchen „Mr. Chocolate“ sicherte sich das Team auch den ersten Platz beim Finale von TROPHELIA Europe in Paris.

Nach ihrem Studium, das sie 2012 mit Auszeichnung abschloss, war Bosse drei Monate lang F&E-Projektingenieurin bei OVOBEST und sechs Monate lang Trainee in der Produktentwicklung bei Sauels frische Wurst GmbH & Co. KG in Kempen, bevor sie 2013 zurück an die Universität ging: Im Fachgebiet von Prof. Dr. Jochen Weiss war die heute 29-Jährige drei Jahre lang Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Hohenheim und promovierte im Rahmen des FEI-Projektes AiF 17687 N über den Einsatz von Starterkulturen bei der Rohschinkenherstellung. Seit Juni 2016 ist sie nun bei OVOBEST u.a. für die Einführung neuer Produkte zuständig. Da das Unternehmen sehr aktiv in der Unterstützung und Koordination von IGF-Projekten des FEI ist, ist Bosse auch weiterhin dem FEI-Netzwerk verbunden.

(Stand: August 2017)

Zurück zur Übersicht